• Home
  • Stars
  • Sarah Lombardi: So geht es Alessio nach der Trennung
20. Februar 2017 - 13:16 Uhr / Anita Lienerth
Pietro sieht in regelmäßig

Sarah Lombardi: So geht es Alessio nach der Trennung

Sarah Lombardi gibt ihrem Baby Alessio einen Kuss

Sarah Lombardi gibt Alessio einen Kuss

Eine Trennung ist nie einfach. Doch wenn gemeinsame Kinder darunter leiden müssen, ist es noch schwieriger. Auch bei Sarah und Pietro Lombardi hat sich nach der Trennung im Oktober 2016 nicht nur für die beiden, sondern auch für Söhnchen Alessio einiges geändert. Sarah hat nun verraten, wie der Kleine mit dem Liebes-Aus der Eltern umgeht.

Lange Zeit galten sie als das Traumpaar Deutschlands, doch im Oktober 2016 gaben Sarah (24) und Pietro Lombardi (24) die Trennung bekannt. Erst im Juni 2015 erblickte Söhnchen Alessio (1) das Licht der Welt und sollte das Liebesglück der beiden perfekt machen. Doch nun wächst der Kleine als Trennungskind auf. Im Interview mit „Promipool“ hat Sarah verraten, wie es Alessio nach der Trennung geht.

Auf die Frage, ob Alessio unter dem Liebes-Aus leide, erzählt Sarah: „Ich weiß es nicht, der ist halt noch sehr klein. Ich weiß nicht, was in seinem Kopf so vorgeht, aber ich glaube schon, dass er das auch merkt.“ Dennoch ist sie der Meinung, dass der Medienrummel um seine Eltern ihn in Zukunft nicht beeinflussen wird: „Ich denke, später wird er sich nicht daran erinnern.“ Dass Alessio jedoch sehr an seinen Eltern hängt, bekommt Sarah derzeit besonders zu spüren. „Er ist derzeit in einer Phase, wo er sehr anhänglich ist und ich darf nicht den Raum verlassen, sonst fängt er direkt an zu schreien. Ich glaube einfach, der ist im Moment sehr sensibel“, so Sarah im Interview.

Sarah Lombardi blickt mit neuen Projekten nach vorn

Sarah Lombardi möchte nach den schweren Monaten nun endlich wieder nach vorne blicken und sich nicht mehr verstecken. So wird sie auch am großen „RTL II Promi-Curling-Abend“ teilnehmen und gemeinsam mit Konny (61) und Manuela Reimann (49) um den Titel kämpfen. Vor ihren Gegnern hat Sarah bislang noch keine große Angst. So hat sie auch keinen Favoriten auf den Sieg: „Ich glaube das ist ein bisschen Glückssache. Ich denke mal, das kann man davor gar nicht unbedingt sagen, wer da jetzt richtig gut ist.“

Wie Sarah und die Reimanns sich beim „RTL II Promi-Curling-Abend“ schlagen, seht ihr am 26. Februar um 20.15 Uhr.