• Home
  • Stars
  • Sarah Harrison: „Ich weiß, dass wir in den letzten Tagen nicht alles richtig gemacht haben“

Sarah Harrison: „Ich weiß, dass wir in den letzten Tagen nicht alles richtig gemacht haben“

Influencerin Sarah Harrison
20. März 2020 - 10:52 Uhr / Kathy Yaruchyk

Sarah Harrison hat in den letzten Tagen viele Hassnachrichten erhalten. Jetzt meldet sich die Influencerin mit einem emotionalen Appell bei den Followern und gesteht: „Ich weiß, dass wir in den letzten Tagen nicht alles richtig gemacht haben“.

Sarah Harrison (28) und Dominic Harrison (28) mussten sich in den letzten Tagen viel Kritik stellen. Die Influencer posteten fleißig Bilder aus ihrem Dubai-Urlaub und hatten sogar geplant, ihren Aufenthalt dort zu verlängern, da die Lage in Deutschland wegen der Corona-Pandemie immer kritischer wurde.

Für diese Einstellung ernteten die beiden einen immensen Shitstorm. Nicht nur Instagram-Nutzer kritisierten sie, sondern auch Oliver Pocher, der ein Parodie-Video veröffentlichte. In diesem ging es um den leichtfertigen Umgang der beiden mit der aktuellen Situation.

Sarah Harrison: „Ich weiß, dass wir in den letzten Tagen nicht alles richtig gemacht haben“

Mittlerweile sind Sarah und Dominic zurück in Deutschland und meldeten sich bereits mit einem Statement, in dem sie unter anderem Folgendes schrieben: „Wir stehen in der Öffentlichkeit und müssen damit umgehen und werden mit gutem Beispiel vorangehen und befinden uns auf dem Heimweg. [...] Da sich die Situation dynamisch verhält, [...] ist dies für alle womöglich die beste Lösung. [...] Wir haben uns schon immer für das Gute eingesetzt und werden dieser Verantwortung auch nach unserer Rückkehr gerecht werden.“

In München angekommen, meldet sich Sarah Harrison auch persönlichen bei ihren Followern und zeigt sich reumütig: „Ich weiß, dass wir in den letzten Tagen nicht alles richtig gemacht haben und im Nachhinein ist man immer ein bisschen schlauer oder man weiß, man hätte es lieber anders gemacht. [...] Wir wollten wirklich mit keiner Aussage, keiner Story irgendjemanden angreifen oder beleidigen oder auch angeben mit irgendwas, was wir in dem Moment erleben durften und ihr hier nicht.“

Sarah Harrison, Mia Rose und Dominic Harrison

Weiter sagt Sarah Harrison, dass ihr bewusst sei, dass sie durch die große Reichweite auch viel Verantwortung hätten. Dennoch seien auch sie nur Menschen, die eben Fehler machen. Sie appelliert gegen Hass, der ihr und anderen Influencern aktuell entgegenkommt und fordert auf, vor allem in dieser schweren Zeit zusammenzuhalten.