• Home
  • Stars
  • Samu Haber: Deshalb ist er diesmal nicht bei „The Voice“ dabei
3. November 2018 - 12:00 Uhr / Lara Graff
Der Sunrise Avenue Frontmann

Samu Haber: Deshalb ist er diesmal nicht bei „The Voice“ dabei

Samu Haber ist bei der diesjährigen „The Voice of Germany“ Staffel nicht mehr dabei 

Samu Haber saß 2013 zum ersten Mal in der Jury von „The Voice of Germany“. Der Sunrise-Avenue-Sänger war einer der beliebtesten Coaches überhaupt. Doch 2018 ist er nicht mehr dabei. Erfahrt hier, warum sich Samu 2018 gegen „The Voice of Germany“ entschied.

Samu Haber (42) ist in Deutschland nicht nur als Frontmann der Band Sunrise Avenue bekannt, sondern auch als Coach bei „The Voice of Germany“. Von 2013 bis 2017 war er ein Teil der Jury, doch dann war Schluss. 2018 ist Michael Patrick Kelly (40) der Ersatz und Nachfolger von Samu Haber bei „The Voice“.

Michael Patrick Kelly

„The Voice of Germany“: Ohne Samu Haber dafür mit Paddy Kelly

Wie Samu Haber via ProSieben bekanntgab, möchte er sich eine Auszeit vom Fernsehen gönnen. Ob es sich hierbei lediglich um eine Pause oder einen Abschied von TVOG für immer handelt, verriet der Finne noch nicht.

Aber auch dieses Jahr ist die Show wieder sehr erfolgreich und einige Sänger konnten die Jury bei den Blind Auditions von sich überzeugen. Auch Paddy Kelly scheint sowohl bei den Kandidaten als auch den Zuschauern gut anzukommen. Trotzdem wird Samu sicherlich vielen Fans fehlen.

Die Gründe für Samu Habers „The Voice of Germany“-Auszeit und was er jetzt stattdessen macht, erfahrt ihr im Video.