10 Fakten über

Sänger Sasha: „Streckenweise mussten wir auch von Sozialhilfe leben“

Sasha

Sasha schaffte vor über 20 Jahren seinen großen Durchbruch als Musiker. Doch es gibt immer noch einige Fakten über den Sänger, die ihr bestimmt noch nicht kennt.

  • Sänger Sasha ist ein bekannter deutscher Sänger
  • Hier erfahrt ihr Fakten über den Musiker, die ihr so nicht kennt
  • Seine Familie beispielsweise lebte in ärmlichen Verhältnissen

Mit seinem internationalen Hit „If You Believe“ im Jahr 1998 gelang Sasha der musikalische Durchbruch. Mehr als 20 Jahre später zählt er auch dank einer starken TV-Präsenz nach wie vor zu den bekanntesten Sängern Deutschlands.

Deshalb ist es allerhöchste Zeit, dass wir uns anhand von zehn Fakten einen Überblick über den Entertainer verschaffen.

Fakten über Sänger Sasha

  1. Sasha wurde am 5. Januar 1972 als Sascha Schmitz in Soest geboren. Seine Mutter arbeitete als Erzieherin, sein Vater als Bundeswehrkoch.
  2. Die Familie lebte in ärmlichen Verhältnissen, sodass er mit 14 Jahren begann, Pfandflaschen zu sammeln. „Da muss man gar nichts beschönigen: Wir waren Unterschicht. Streckenweise mussten wir auch von Sozialhilfe leben“, erklärt er einst im Interview mit „Bunte“.
  3. Gleichzeitig begann er früh, auf der Bühne zu stehen. So gab es unter anderem die Schülerband Bad to the Bone und wenig später die Grunge- und Rockband Junkfood.
  4. Erstmals auf sich aufmerksam machte er Anfang 1998 als Duett-Partner der Rapperin Young Deenay bei ihrer Single „Wannabe Your Lover“.
  5. Zu seinen zahlreichen gewonnenen Preisen zählen unter anderem vier Echos, ein Bambi und der Deutsche Fernsehpreis. Zudem war er 1999 als erster deutscher Künstler neben Will Smith, Robbie Williams, Ricky Martin und George Michael als Best Male bei den MTV Europe Music Awards nominiert.

Weitere Fakten über Sänger Sasha erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: