• Rolf Eden ist gestorben
  • Die Berliner Ikone wurde 92 Jahre alt

Rolf Eden, „Deutschlands letzter Playboy“, ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Der gebürtige Berliner wurde vor allem durch seine schillernden Discotheken in den 70er Jahren in Berlin.

Rolf Eden ist gestorben

Rolf Eden eröffnete in den 1950ern in der Frontstadt des Kalten Krieges seinen ersten Jazzclub. Er schaffte mit seinen Clubs wie „Eden-Saloon“, „New Eden“ und „Big Eden“ ein neues Nachtleben in West-Berlin. Sein Markenzeichen war das weiße Jackett und seine blonden Haare.

Rolf Edens bewegtes Leben wurde 2011 von Filmemacher Peter Dörfler in dem Film „The Big Eden“ dokumentiert, welcher bei der Berlinale lief. 

Auch interessant: