• Home
  • Stars
  • Robert Wolders ist tot: Audrey Hepburns letzte Liebe
17. Juli 2018 - 09:39 Uhr / Lara Graff
Im Alter von 81 Jahren

Audrey Hepburns letzte Liebe: Robert Wolders ist tot

Audrey Hepburn Robert Wolders

Audrey Hepburns letzte Liebe: Robert Wolders ist verstorben

Audrey Hepburn ist eine der größten Hollywood-Ikonen aller Zeiten. In der Liebe hatte sie allerdings weniger Glück, bis sie auf ihn traf: Robert Wolders. Der Schauspieler war bis zu ihrem Tod an ihrer Seite. Nun ist er ebenfalls verstorben. 

Am 12. Juli verstarb der niederländische Schauspieler Robert Wolders im Alter von 81 Jahren, wie die Stiftung „Audrey Hepburn Children’s Fund“ via Twitter bekanntgab. Details zur Todesursache wurden nicht veröffentlicht.

Wolders war Audrey Hepburns (†63) letzte große Liebe und war mit ihr von 1980 bis zu ihrem Tod 1993 zusammen. Vor ihrer Beziehung stand das Paar bereits gemeinsam 1973 für den Film „Intervall“ vor der Kamera.

Audrey Hepburns Kleid in "Frühstück bei Tiffany" ist wunderschön

Robert Wolders: Er war Audrey Hepburns letzte große Liebe

Robert Wolders war vor allem für seine Rollen in „Laredo“ und „The Man from U.N.C.L.E“ bekannt. Bevor er die Hollywood-Ikone kennenlernte, war er mit „Wuthering Heights“-Star Merle Oberon (†68) verheiratet. Auch Audrey Hepburn war bereits zweimal verheiratet und hatte aus den beiden Ehen zwei Söhne.

Audrey Hepburn

Obwohl das Paar 13 Jahre zusammen war, heirateten Wolders und Hepburn nie. In einem Interview mit „People” erzählte Robert Wolders: „Ich wusste, dass sie bereits zwei unglückliche Ehen hatte und es war wunderbar, so wie es war. Wären wir jünger gewesen und hätten noch Kinder gewollt, wäre es vielleicht anders gewesen, aber das war nicht der Fall.“