• Ralf Moeller trauert um seinen Vater
  • Er ist mit 93 Jahren gestorben
  • Die traurige Nachricht verkündete der Schauspieler selbst

Ralf Moeller (63) muss den Tod seines geliebten Vaters verkraften: Im Alter von 93 Jahren ist Helmut Moeller im Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen gestorben. Für seinen Sohn ein schwerer Schlag.

Mir war bei jedem Abflug klar, dass das irgendwann passieren kann“, gesteht der Schauspieler, der in Los Angeles lebt, im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung. Noch am vergangenen Freitag habe er seinen Vater gesehen.

Ralf Moellers Vater ist tot: Daran ist er gestorben

Über die Todesursache sagt Ralf Moeller folgendes: „Das Herz hat nicht mehr mitgemacht. Er ist friedlich eingeschlafen, hatte keine Schmerzen. Er hat ein tolles Leben gehabt und ein nahezu biblisches Alter erreicht.“

Auch interessant:

Seine Mutter Ursula habe den Schicksalsschlag „gefasst“ aufgenommen. „Die beiden waren 63 Jahre verheiratet“, erzählt Ralf Moeller. Zur Beerdigung wird der bekannte Actionstar natürlich nach Hause nach Recklinghausen kommen.

Sein Vater arbeitete früher als Schweißer und Schlosser. Seinem Sohn baute er einst dessen erste Hantel – später wurde Ralf Moeller als Bodybuilder und Mr. Universum berühmt. 2000 schaffte der Deutsche seinen großen schauspielerischen Durchbruch, als er an der Seite von Russell Crowe in Ridley Scotts „Gladiator“ zu sehen war.

(Quelle: BANG Showbiz)