• Home
  • Stars
  • Ralf Möller: „Gladiator“-Rolle hätte auch an Dolph Lundgren gehen können
9. August 2018 - 17:03 Uhr / Tina Männling
Sie sprachen beide für die Rolle vor

Ralf Möller: „Gladiator“-Rolle hätte auch an Dolph Lundgren gehen können

Ralf Möller in „Gladiator“

Ralf Möller in „Gladiator“

Woher kennt man weltweit Ralf Möller? „Gladiator“, richtig! Seit dem Film konnte der gebürtige Deutsche etliche Filmrollen ergattern, unter anderem auch in Hollywood. Doch hättet ihr gewusst, dass Ralf Möllers „Gladiator“-Rolle auch an Dolph Lundgren hätte gehen können?

Heute kann man sich niemand anderen in der Rolle des „Hagen“ vorstellen als Ralf Möller (59). „Gladiator“ machte den deutschen Schauspieler zu einem gefragten Hollywoodstar. Doch das hätte auch ganz anders kommen können, denn auch Dolph Lundgren (60) war an der Rolle interessiert.  

Dolph Lundgren

Der Schwede Dolph Lundgren hat eine beeindruckende Karriere und ist einer der beliebtesten Actionhelden der Achtziger und Neunziger. Er spielte schon in zahlreichen Filmen wie „The Expendables“ oder „Der Punisher“. 1992 waren er und Ralf Möller gemeinsam in dem Film „Universal Soldier“ zu sehen. 

Ralf Möllers „Gladiator“-Triumph

Als Ralf Möllers „Gladiator“-Rolle gecastet wurde, sprachen Ralf und Dolph Lundgren vor. Allerdings war Regisseur Ridley Scott (80) nicht von Lundren beeindruckt und die Rolle ging schließlich an Möller, wie Scott 2008 in der „Tonight Show“ erklärte. 

Dolph Lundgrens Berühmtheit hat diese Entscheidung keinen Abbruch getan und für Ralf Möller war „Gladiator“ genau das richtige Sprungbrett für den großen Erfolg in Hollywood.