Herzogin Meghan, Mariah Carey & Co.

Promis, die mit ihren Familien im Clinch liegen

Sängerin Mariah Carey hat kein gutes Verhältnis zu ihrer Familie

Streitigkeiten mit den Liebsten gibt es nicht nur bei Normalos, sondern auch bei Promis. Wir zeigen euch Stars, bei denen es in der Familie ordentlich gekracht hat.

Streitigkeiten in der Familie treten immer wieder mal auf. Bei manchen Promis krachte es so sehr, dass eine jahrelange Funkstille die Folge war. Wir zeigen euch eine Reihe an Stars, die bis heute mit ihrer Familie im Clinch liegen.

Streit in der Familie: Herzogin Meghan, Mariah Carey und Nick Carter

Eine Pop-Diva, die ihrerseits kein gutes Haar an ihrer Familie lässt, ist Mariah Carey. In ihrem Buch „The Meaning of Mariah“ erklärt die Sängerin, dass sie für ihre Familie nur ein „Geldautomat mit Perücke“ sei. Ihre Schwester Alison habe sie früher misshandelt, ihr im Kindesalter Drogen gegeben und versucht, sie an einen Zuhälter zu verkaufen. Ihr Bruder Morgan sei ein Drogendealer und Schläger. Beide verklagten Mariah daraufhin wegen Verleumdung.

Herzogin Meghan steht ihrer Mutter Doria sehr nah. Ein umso schlechteres Verhältnis hat die Frau von Prinz Harry mit ihrem Vater und ihren Halbgeschwistern Thomas und Samantha. Die drei Familienmitglieder ziehen oft in der Presse über sie her, plaudern Privates aus und verringern so die Chancen auf eine Versöhnung.

Krasse Vorwürfe hagelt es auch in der Familie Carter. 2019 warf Nick Carter seinem Bruder Aaron vor, seine schwangere Frau umbringen zu wollen und erwirkte ein Kontaktverbot. Auch seiner Zwillingsschwester Angel soll der Promi mit dem Tod gedroht haben. Sie erwirkte ebenfalls eine einstweilige Verfügung. Auch hier scheint eine Versöhnung in sehr weiter Ferne zu liegen.