• Home
  • Stars
  • Promi-Schlagzeilen, mit denen wir 2020 nicht gerechnet haben - Teil 1

Promi-Schlagzeilen, mit denen wir 2020 nicht gerechnet haben - Teil 1

Herzogin Meghan und Prinz Harry kehrten 2020 dem britischen Königshaus den Rücken
7. November 2020 - 19:00 Uhr / Philine Szalla

Die Corona-Pandemie machte 2020 zu einem ganz besonderen und ungewöhnlichen Jahr. Bei den VIPs sorgte sie für die ein oder andere unerwartete Verschwörungstheoretiker-Schlagzeile. Aber auch andere Promi-Meldungen überraschten uns sehr.

Auch in diesem Jahr erreichten uns jede Menge interessante, aber auch unerwartete Promi-Meldungen. Gleich zu Beginn des Jahres kam diese Knallermeldung: Harry und Meghan treten freiwillig als Senior-Royals zurück und werden keinen royalen Pflichten mehr nachgehen. Seither ist viel passiert: Die beiden verzichten mittlerweile auf den Titel „Königliche Hoheit“ und leben mit ihrem Sohn in den USA.

Promi-Schlagzeilen, mit denen wir 2020 nicht gerechnet haben - Teil 2

Auch die Promis leiden unter der Corona-Krise

Im März setzte dann die Corona-Pandemie die Medienlandschaft völlig außer Gefecht: Konzerte, Shows, TV-Serien und -Programme wurden abgesagt oder verschoben, Kinostarts auf das nächste Jahr gelegt.

So traf es auch Helene Fischer, die auf ihre alljährliche Weihnachtsshow verzichten muss. Außerdem sorgte die Pandemie für sehr ungewohnte Verschwörungstheoretiker-Schlagzeilen.

Helene Fischer 2019

So war Michael Wendler zunächst aufgrund seiner Beziehung mit Laura Müller und den Parodien von Oliver Pocher in aller Munde. Doch im Oktober verkündete er, seinen DSDS-Job an den Nagel zu hängen und warf der Bundesregierung „grobe Verstöße gegen die Verfassung“ vor. Ein echter Paukenschlag.

Apropos DSDS: Am Anfang des Jahres musste bereits Xavier Naidoo die Jury nach Skandalen rund um Verschwörungstheorien räumen.

Im Video erfahrt ihr, über welche Beziehungen im Jahr 2020 besonders viel geredet wurde und weshalb diese für Schlagzeilen sorgten.