• Home
  • Stars
  • Plötzlich berühmt: Diese Stars sind über Nacht bekannt geworden - Teil 2

Plötzlich berühmt: Diese Stars sind über Nacht bekannt geworden - Teil 2

Der „Die Wilden Siebziger“-Cast
26. November 2019 - 19:01 Uhr / Lara Graff

Der Weg zu Ruhm und Bekanntheit ist kein leichter. Einige Stars hatten jedoch das nötige Quäntchen Glück und sind über Nacht auf der ganzen Welt bekannt geworden. Welche das sind, erfahrt ihr hier.

Im ersten Teil zeigten wir euch bereits Stars, die über Nacht berühmt geworden sind und erzählten euch von deren unglaublichen Erfolgsstorys. Aber es gibt aber noch viel mehr Promis, die ziemlich schnell ziemlich bekannt wurden. 

Zum Beispiel Miley Cyrus. Bevor sie die legendäre Rolle der „Hannah Montana“ annahm, hatte sie zwar schon einige kleine Gastauftritte in Serien gehabt. Die Rolle des Teenie-Superstars hat ihr Leben jedoch komplett verändert und machte sie selbst ebenfalls zum Teenie-Superstar. Ab da ging es nur noch bergauf für die Sängerin und Schauspielerin.

Ashton Kutchers Anfänge im Show-Business liegen eigentlich im Modeln. Sein großer Durchbruch kam erst, als er die Rolle des „Michael Kelso“ in der Sitcom „Die wilden Siebziger“ übernahm. Mittlerweile gehört der Schauspieler zu den größten Hollywood-Stars überhaupt.

One Direction kam aus Casting-Show

Casting-Shows können ein Einstieg ins Show-Business sein, sind allerdings noch lange keine Garantie für langanhaltenden Erfolg. Schon gar nicht, wenn man nur dritter wird. Oder? One Direction schaffte es 2010 in der britischen Version von „X-Factor“ gerade noch so auf das Treppchen.

Das reichte jedoch, um weltweit eine absolute Hysterie bei jungen Mädchen auszulösen. Obwohl die Jungs mittlerweile eine Pause vom Boyband-Leben einlegen, sind sie weiterhin solo erfolgreich.

So sehen die Mitglieder von One Direction heute nicht mehr aus

„Gilmore Girls“ war ein weltweiter Erfolg

In „Gilmore Girls“ eroberte Alexis Bledel unsere Herzen im Sturm. Wusstet ihr, dass das die allererste Rolle überhaupt für die Schauspielerin war? Ihr unbeholfener und etwas naiver Charme kam dabei wie gelegen für die Rolle der süßen „Rory Gilmore“ und die Serie startete durch.

Genauso wie Alexis Bledels Karriere, die für ihre Rolle in „The Handmaid's Tale“ mittlerweile sogar schon einen Emmy gewonnen hat.