Als „Inspektor Columbo“ eroberte Peter Falk (†83) die Herzen der Zuschauer. Bis 2003 blieb die Kultserie den Fans erhalten. Doch dies war nicht die einzige große Rolle für den preisgekrönten Schauspieler.

Peter Falk als „Columbo“

Jeweils für einen Oscar nominiert wurde er für seine Leistungen in „Unterwelt“ (1960) und „Die unteren Zehntausend“ (1961). Von seinen unzähligen Primetime-Emmy-Award-Nominierungen erhielt Falk vier für seine Rolle in „Columbo“.

Mit Alyce Mayo war Peter von 1960 bis 1976 verheiratet. Die beiden adoptierten zwei Töchter: Catherine und Jackie. Seit 1977 war der Produzent mit Shera Danese verheiratet. 2007 wurde bekannt, dass der Schauspieler Alzheimer hat. Zwei Jahre später hatte er bereits jede Erinnerung an seine Rolle in „Columbo“ verloren. Am 23. Juni 2011 starb Peter an einem Herzstillstand im Alter von 83 Jahren. Der Grund dafür soll eine Lungenentzündung und sein Alzheimer gewesen sein.