• Home
  • Stars
  • Paris Jackson dementiert Gerüchte um Zusammenbruch

Paris Jackson dementiert Gerüchte um Zusammenbruch

Paris Jackson äußert sich öffentlich zu den Gerüchten über ihren Zusammenbruch
5. Februar 2019 - 12:11 Uhr / Fiona Habersack

Derzeit machen Spekulationen die Runde, Paris Jackson, die Tochter des King of Pop Michael Jackson, habe einen schlimmen Zusammenbruch erlitten. Vor Kurzem ließ sie sich selbst in eine Klinik einweisen. Nun wendet sich Paris an ihre Fans und äußert sich persönlich zu den Gerüchten. 

Sorge um Model und Sängerin Paris Jackson (20): Vor einiger Zeit ließ sich die hübsche Blondine selbst in eine Klinik einweisen und befindet sich erneut in psychischer Behandlung. Sie soll zusammengebrochen sein.  

Paris Jackson kämpfte mit psychischen Belastungen 

Schon in ihrer Kindheit hatte die Tochter von Michael Jackson (†50) mit zahlreichen psychischen Problemen zu kämpfen. Mit fünfzehn unternahm sie sogar einen Suizidversuch, welcher nicht der letzte blieb. Im letzten Jahr musste Paris Jackson außerdem operiert werden. Nun machen Gerüchte die Runde, dass sie erneut einen Zusammenbruch erlitten habe.

Es wird gemunkelt, dass der Grund vor allem in der im Januar 2019 erschienenen Dokumentation „Leaving Neverland“, die vom Leben ihres Vaters Michael handelt, liegt. 

Doch nun räumt Paris endgültig mit den Gerüchten über ihren Gesundheitszustand auf. Was genau sie dazu sagt, erfahrt ihr in unserem Video.