• Home
  • Stars
  • Olivia Newton-Johns tragische Vergangenheit

Olivia Newton-Johns tragische Vergangenheit

Olivia Newton John ist zum dritten Mal in ihrem Leben an Krebs erkrankt
12. Oktober 2019 - 15:01 Uhr / Vanessa Stellmach

Viele kennen Olivia Newton-John aus dem Musical „Grease“ als „Sandy Olsson“. Über die Jahre wurde die Sängerin und Schauspielerin weltweit erfolgreich, doch ihr Leben warf ihr so einige Hindernisse in den Weg.

Sie war an der Seite von John Travolta der Star in dem legendären Musical „Grease“: Olivia Newton-John alias „Sandy Olsson“ sang sich mit „Summer Nights“ und „You’re the One That I Want“ in die Herzen einer ganzen Generation. Heute ist die Australierin über 70 Jahre alt und blickt neben großen beruflichen Erfolg auf ein Leben voller Schicksalsschläge zurück.  

Mitte der Zweitausender verschwand ihr damaliger Lebensgefährte unter mysteriösen Umständen spurlos. Patrick McDermott kehrte von einem Angelausflug nicht mehr zurück. Es wurde angenommen, dass er ertrunken ist.

Jahre später fanden Ermittler heraus, dass er wohl mit einer neuen Freundin in Mexiko lebt. Demnach könnte er seinen Tod vorgetäuscht haben, weil er hoch verschuldet war. Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, ob er noch am Leben ist.  

2013 verlor ein Mann in dem Haus sein Leben, in dem die Grammy-Gewinnerin mit ihrem zweiten Ehemann lebte. Berichten zufolge beging ein Bauunternehmer dort Selbstmord. Die Sängerin und ihr Mann waren zu dem Zeitpunkt, als die Leiche gefunden wurde, nicht zuhause.   

Olivia Newton-Johns Kampf gegen den Krebs

Die größte Tragödie in Olivia Newton-Johns Leben ist wohl der kräftezerrende Kampf gegen ihren größten Feind, den Krebs. Anfang der Neunziger verlor sie ihre erst fünf Jahre alte Patentochter und wenig später ihren Vater an die Krankheit. Eine Woche später bekam sie selbst die Diagnose Brustkrebs. Nach umfangreichen Behandlungen war sie anschließend krebsfrei.  

2013 kam der Tumor erstmals zurück und sie verlor auch noch ihre Schwester an die Krankheit: „Ich werde sie immer vermissen – meine schöne, schlaue, talentierte, lustige und mutige Schwester Rona“, schrieb Newton-John damals auf Facebook.  

2017 hatte sich Olivia Newton-Johns Brustkrebs bis in ihre Wirbelsäule ausgebreitet. Im September 2019 gab sie sich im Interview bei „CBS Sunday Morning“ optimistisch, trotz ihres andauernden harten Kampfes gegen die Krankheit: „Ich bin glücklich. Ich habe Glück. Ich bin dankbar. Ich habe vieles, für das ich lebe. Und ich habe vor weiterzumachen.“