• Home
  • Stars
  • Oliver Pochers Frau Amira über Schwangerschaft: „Tagelang geweint“

Oliver Pochers Frau Amira über Schwangerschaft: „Tagelang geweint“

Oliver Pocher und seine Frau Amira erwarten bald ihr erstes gemeinsames Kind
7. November 2019 - 19:01 Uhr / Antonia Erdtmann

Oliver Pocher und seine Frau Amira erwarten ihr erstes gemeinsames Kind, worüber die beiden sich auch absolut glücklich zeigen. Doch der Weg dahin war nicht immer leicht, wie Amira jetzt in einem Interview erklärt.

Vor wenigen Wochen gaben sich Oliver Pocher (41) und seine Frau Amira (26) auf den Malediven das Jawort. Ihrem kugelrunden Bauch nach zu urteilen, könnte auch die Geburt des ersten gemeinsamen Kindes kurz bevorstehen.

Oliver Pochers Frau Amira spricht über Schwierigkeiten

Die Schwangerschaft steht der Schönheit hervorragend, doch ganz einfach seien die letzten Monate nicht gewesen. Gerade zu Anfang habe Oliver Pochers Frau unter großen Unsicherheiten gelitten, wie sie gegenüber der „Gala“ verriet.

„Unsere Beziehung lebt von unserer Flexibilität. Das war auch der Grund, warum ich anfangs mit der Schwangerschaft gehadert habe, traurig war und gezweifelt habe, ob ein Kind gut für unsere Beziehung ist“, so Amira.

So erhalten Oliver Pocher und Amira ihr Liebesglück

Ehrlich gesagt habe ich tagelang geweint, war überfordert und hatte Angst, dass das für uns ein Problem sein kann... Damit unsere Beziehung nicht kaputtgeht, reise ich mit. Das wünscht Oli sich auch“, so die frischgebackene Ehefrau weiter im Gespräch.

Die Schönheit begleitet Pocher zu nahezu all seinen Events und steht ihrem Mann zur Seite. So erhalten die beiden sich ihr Liebesglück – bald auch zu dritt. Die Maskenbildnerin habe immer schon eine junge Mutter sein wollen, fühlte sich mit 26 aber noch nicht bereit, wie sie gegenüber der „Gala“ zugab.

Oliver Pocher mit Freundin Amira Aly

Nachdem sich diese Gefühle aber in Freude umwandelten, könne Amira es nun kaum erwarten, endlich Mama zu sein. Oliver Pocher verriet schon, wann das Baby zur Welt kommt. Für Pocher ist es bereits das vierte Kind.