• Henry Silva ist tot
  • Der Schauspieler starb in Kalifornien
  • Mit „Ocean's Eleven“ wurde er zum Star

Henry Silva ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der Hollywood-Star verstarb am Mittwoch in einem Seniorenheim im kalifornischen Woodland Hills, wie sein Sohn Scott Silva gegenüber „Hollywood Reporter“ mitteilte.

Henry Silva: Das beeindruckende Leben des „Ocean's Eleven“-Stars

Henry Silva spielte in über 100 Filmen mit und übernahm dabei meistens die Rolle des Bösewichts. Seine Karriere startete er in den 1950ern am New Yorker Broadway. 1952 stand er bereits mit Marlon Brando (†80) für den Film „Viva Zapata!“ vor der Kamera.

Seine bekannteste Rolle war mit Sicherheit die des „Roger Corneal“ in „Frankie und seine Spießgesellen“. Der 1960 erschienene Film ist vermutlich eher unter seinem englischen Titel bekannt: „Ocean's Eleven“. Es handelt sich um die Originalversion, auf der das erfolgreiche Remake von 2001 mit George Clooney basiert und eine der besten Romanverfilmungen ist. Henry Silva hatte in der Neuverfilmung sogar einen Cameo-Auftritt.

Auch interessant: