• Home
  • Stars
  • Neue Aufgabe: Prinz Harry empfängt zum ersten Mal Staatsgäste
5. Juli 2017 - 09:15 Uhr / Manuela Hans
Spanisches Königspaar kommt nach London

Neue Aufgabe: Prinz Harry empfängt zum ersten Mal Staatsgäste

Prinz Harry

Prinz Harry

Das spanische Königspaar holt diesen Sommer seinen Staatsbesuch in Großbritannien nach. König Felipe und Königin Letizia werden für drei Tage nach London kommen und dort unter anderem von Prinz Harry empfangen. Für den Enkel der Queen wird dies sein erster Staatsbesuch sein und wir haben die Details dazu.

Nachdem Prinz Philip (96) in den Ruhestand gegangen ist und Königin Elisabeth II. (91) ihre Aufgaben reduzieren möchte, müssen nun ihre Kinder und Enkelkinder mehr Aufgaben übernehmen. So kommt es nun auch bald dazu, dass Prinz Harry (32) seinen ersten britischen Staatsbesuch haben wird. Er empfängt gemeinsam mit weiteren royalen Mitgliedern König Felipe von Spanien (49) und dessen Ehefrau Königin Letizia (44).

Nachdem die beiden ihren Staatsbesuch letztes Jahr absagen mussten, werden sie diesen nun am 12. Juli 2017 nachholen. Während sie laut „Hello“ am ersten Tag von Königin Elisabeth II. und ihrem Mann empfangen werden, ist es Prinz Harry, der das spanische Königspaar am zweiten Tag ihres Aufenthaltes begleiten wird. Gemeinsam geht es in die Westminster Abbey, wo König Felipe einen Kranz an das Grab der unbekannten Soldaten legen wird. Nach einem Gebet und einer gemeinsamen Tour durch die Kirche geht es an das Grab von Eleanor von Castile.

Staatsbesuch ohne Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia

Des Weiteren werden König Felipe und Königin Letizia von Spanien einen Nachmittagstee bei Prinz Charles (68) und seiner Frau einnehmen, die Prime Ministerin Theresa May (60) treffen und einen Nachmittag in der spanischen Botschaft verbringen. Bei dem Staatsbankett, das von der Queen ausgerichtet wird, werden neben ihr bestimmt auch weitere Familienmitglieder, wie Prinz Harry teilnehmen. Die Töchter des spanischen Königspaares, Prinzessin Leonor (11) und Prinzessin Sofia (10), werden an dem Staatsbesuch in London leider nicht teilnehmen.