• Home
  • Stars
  • „NCIS: L.A.“-Star Chris O’Donnell hätte fast Leos Part in „Titanic“ bekommen

„NCIS: L.A.“-Star Chris O’Donnell hätte fast Leos Part in „Titanic“ bekommen

Chris O'Donnell spielt „Special Agent G. Callen“ bei „NCIS: L.A.“

Ein „Navy CIS: L.A.“-Darsteller als „Jack Dawson“? Die Rolle in „Titanic“ machte Leonardo DiCaprio zum Superstar, fast hätte diese Rolle jedoch ein anderer bekommen: Der „NCIS: L.A.“-Star Chris O’Donnell war ein Kandidat für den Part.  

Schauspieler Chris O’Donnell (48) spielt heute in der beliebten Serie „NCIS: L.A.“ „Special Agent G. Callen“. Auch schon vor seiner Zeit bei „Navy CIS: L.A.“ war Chris O’Donnell erfolgreich und war unter anderem in „Batman Forever“. Fast wäre er sogar in einem Mega-Blockbuster zu sehen gewesen.  

„Titanic“: Leonardo DiCaprio und Kate Winslet

Chris O'Donnell hätte fast „Jack Dawson“ in „Titanic“ gespielt

Vor dem Dreh im Jahr 1997 zum Film „Titanic“ waren mehrere Schauspieler im Gespräch für die Rolle des „Jack Dawson“. Wie „Huffington Post“ berichtet, war auch NCIS: L.A:-Star Chris O’Donnell ein Anwärter auf den Job. Er war also einer der Mega-Stars, die fast die Rolle des „Jack“ gespielt hätten. Mit seinen blauen Augen und dem charmanten Lächeln hätte er sicherlich die Herzen der Fans gestohlen.  

Neben Chris O’Donnell waren auch weitere Stars in der engeren Auswahl, bekommen hat die Rolle allerdings Leonardo DiCaprio (44), der daraufhin eine erfolgreiche Hollywood-Karriere startete.  

Allerdings dürfte es deswegen zwischen den Schauspielern kein böses Blut geben, schließlich ist auch Chris O’Donnell heute richtig erfolgreich. Seine Rolle bei „Navy CIS: L.A.“ spielt Chris mit Bravour und seine fünf Kinder sind heute der ganze Stolz des Schauspielers.