• Home
  • Stars
  • Naya Rivera: Todesursache steht fest

Naya Rivera: Todesursache steht fest

Naya Rivera
15. Juli 2020 - 11:06 Uhr / Kathy Yaruchyk

Die Todesursache im Fall Naya Rivera steht fest. Die Behörden haben den finalen Autopsiebericht veröffentlicht. Erfahrt hier, woran der „Glee“-Star verstarb.

Tagelang galt Schauspielerin Naya Rivera als vermisst, nachdem sie sich mit ihrem vierjährigen Sohn ein Boot am Lake Piru nordwestlich von Los Angeles gemietet hatte.

Am 13. Juli wurde in diesem See die Leiche der 33-Jährigen geborgen und anschließend zur Obduktion gegeben, um die genaue Todesursache festzustellen. Immer mehr Details über Naya Riveras Tod kommen jetzt an Licht.

Naya Rivera: Todesursache durch Autopsiebericht bestätigt

Mittlerweile wurde der Autopsiebericht von der zuständigen Polizeibehörde auf Twitter veröffentlicht. Was darin über Naya Riveras Todesursache zu lesen ist, erfahrt ihr im Video.

Die Ka­li­for­ni­e­rin, welche durch ihre Rolle der „Santana Lopez“ in der US-Fernsehserie „Glee“ bekannt wurde, hinterlässt ihren vierjährigen Sohn. Von dem Vater ihres Sohnes war sie seit 2018 geschieden. Wir wünschen den Angehörigen von Naya Rivera viel Kraft für den tragischen Verlust.

Naya Rivera