• Home
  • Stars
  • Nach Verletzung: Andrea Berg nahm Vanessa Mai die Angst

Nach Verletzung: Andrea Berg nahm Vanessa Mai die Angst

Vanessa Mai: Nach ihrer Verletzung nahm Andrea Berg ihr die Angst

„Du wirst nie wieder so tanzen können, wie zuvor“. Für Vanessa Mai brach nach dieser Diagnose eine Welt zusammen. Jetzt steht sie allerdings wieder auf der Bühne - dank der tollen Unterstützung von Schwiegermama Andrea Berg, die Vanessa Mai half.

Als nach ihrem Bühnenunfall im April die Diagnose feststand, befand sich Vanessa Mai (26) auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle, wie sie im Gespräch mit „B.Z.“ verriet: „Ich habe mich gefragt, wer denn noch zu meinen Shows kommt, wenn ich nicht mehr tanzen kann.“ 

Vanessa Mai: Andrea Berg hat ihr geholfen

Mit Unterstützung einer ganz besonderen Powerfrau schaffte es die Schlagerschönheit aber zurück auf die große Bühne: Ihre Schwiegermutter Andrea Berg (52) stand ihr immer mit Rat und Tat zur Seite: 

Andrea hat mir die Angst genommen, sie war meine größte Unterstützung und ununterbrochen für mich da.“ Beim Neurologen sei Andrea Berg nicht von Vanessa Mais Bettseite gewichen und habe ihren Fuß gestreichelt. „Ich bin ihr unendlich dankbar“ 

Vanessa Mai gibt auf der Bühne immer alles

Vanessa Mai gibt auf der Bühne immer alles

So half Andrea Berg Vanessa Mai zurück auf die Bühne 

Auch die Nervosität vor der Rückkehr auf die Bühne konnte Andrea der Frau ihres Stiefsohnes nehmen. Vanessa hatte große Angst, ihre Fans in Zukunft zu enttäuschen:  

Andrea hat dann ganz lieb gesagt: ‚Zwischen gar nicht tanzen und den Shows, die du bisher abgeliefert hast, liegt eine große Spanne. Die Leute werden es nicht merken, wenn du 30 Prozent weniger machst.“ 

Nach 30 Prozent weniger sieht der Auftritt im Berliner Tempodrom jedenfalls nicht aus. Im sexy Body machte sie sogar Helene Fischer Konkurrenz. Toll, dass Andrea Berg Vanessa Mai wieder zu ihrer alten Form geholfen hat.