Emotionale Worte

Nach Tod von „Bauer sucht Frau“-Maik: Witwe gibt erstes Interview

Die Nachricht über den unerwarteten Tod von „Bauer sucht Frau“-Teilnehmer Maik schockiert nach wie vor die Fans. Jetzt äußert sich erstmals seine Witwe zu dem Tod des Rinderzüchters.

2007 nahm Maik Gebauer (†50) an der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ teil und suchte das große Liebesglück – vergeblich. Doch nur kurze Zeit später fand er in Judith seine Frau fürs Leben. Die beiden heirateten und lebten bis zu seinem Tod am vergangenen Samstag in einer glücklichen Ehe. Nun gibt die Witwe erstmals ein Interview.

„Bauer sucht Frau“-Maik ist tot: Seiner Frau wächst alles über den Kopf

Die Witwe von „Bauer sucht Frau“-Star Maik gibt im Interview mit der „Bild“ Auskunft über ihren Zustand. „Das kam alles für mich total überraschend. Ich habe jetzt die Trauer und ich habe [...] noch den ganzen Hof mit den Tieren und allem, das wächst mir alles über den Kopf gerade“, erzählt Judith.

Pinterest
Maik von „Bauer sucht Frau“ ist gestorben 

Über die Todesumstände ist bislang nichts bekannt. So wie es aussieht, wird das auch erst einmal so bleiben. Sie sagt: „Ich bin gerade mit der ganzen Situation total überfordert und weiß gar nicht, was ich gerade zuerst machen soll. Zu den Umständen seines Todes möchte ich auch lieber gar nichts sagen.“

Judith war früher Arzthelferin seines Hausarztes und schrieb Maik kurz nach seiner Teilnahme an der Sendung. 2008 folgte auch schon die „Bauer sucht Frau“-Hochzeit. 2018 gaben sie im „Bauer sucht Frau“-Spezial „Hochzeitsglück auf dem Land“ anlässlich ihres zehnten Hochzeitstages ein Interview, in dem man die Liebe zwischen den beiden spüren konnte. Jetzt ist „Bauer sucht Frau“-Maik im Alter von 50 Jahren gestorben.