• Home
  • Stars
  • Nach Kritik: Madonna äußert sich zu ihrer Aretha-Franklin-Rede
22. August 2018 - 11:41 Uhr / Franziska Heidenreiter
Klarstellung auf Instagram

Nach Kritik: Madonna äußert sich zu ihrer Aretha-Franklin-Rede

Nach Kritik: Madonna äußert sich zu ihrer Aretha-Franklin-Rede

Madonna sorgte in ihrem Leben bekanntlich schon für vielerlei Skandale. Doch diesmal wird sie aus ihrer Sicht zu Unrecht kritisiert. Ihr wird vorgeworfen, eine selbstgefällige Hommage an Aretha Franklin gehalten zu haben. Nun erklärt sich die Popdiva mit einem Statement auf Instagram.

Madonna, die am 16. August stolze 60 Jahre alt wurde, hielt am Montagabend bei der Verleihung der MTV VMAs in New York eine Rede über die kürzlich verstorbene Soul-Sängerin Aretha Franklin (†76). Doch für ihre Worte musste die Pop-Ikone später reichlich Kritik einstecken.

Es gibt ein Update zu Aretha Franklins Zustand 

Während die Stars um Aretha Franklin trauern, hätte Madonna (60) mit ihrer Rede ein Loblied auf sich selbst gesungen, behaupten Kritiker - ihre Rede sei gar selbstverliebt gewesen. Das lässt die „Queen of Pop“ so nicht auf sich sitzen und wehrt sich nun auf Instagram. Was sie zu dem Thema unbedingt klarstellen wollte, erfahrt ihr im Video.