• Home
  • Stars
  • Nach dem Tod von Ursula Karusseit wurde eine Preisverleihung abgebrochen

Nach dem Tod von Ursula Karusseit wurde eine Preisverleihung abgebrochen

Schauspielerin Ursula Karusseit starb im Alter von 79 Jahren 
4. Februar 2019 - 10:11 Uhr / Fiona Habersack

Freitagnachmittag schockierte diese Nachricht: Ursula Karusseit ist tot. Die Schauspielerin starb im Alter von 79 Jahren an einem Herzleiden. Dass auch ihre Schauspielkollegen und -kolleginnen um sie trauern, zeigt das abrupte Ende einer Preisverleihung in Bayern.

Die ARD-Serie „In aller Freundschaft“ zählt zu den beliebtesten Sendungen des deutschen Fernsehens. Für ihre schauspielerischen Verdienste sollten die Darsteller am Freitag im oberfränkischen Oberkotzau mit dem Signs of Fame Preis ausgezeichnet werden. 

„In aller Freundschaft“-Stars trauern um ihre Kollegin Ursula Karusseit

Doch diese Verleihung wurde aufgrund der tragischen Todesnachricht Karusseits, die uns am 1. Februar 2019 erreichte, kurzfristig abgebrochen und soll nach einiger Zeit nachgeholt werden, so die MDR-Sprecherin.

„In aller Freundschaft“-Star Ursula Karusseit ist tot

Wir sind bestürzt über den Tod von Ursula Karusseit. Seit der ersten Folge von 'In aller Freundschaft' vor 21 Jahren hat sie sich in die Herzen der Fans gespielt“, sagt Wolf-Dieter Jacobi, der Programmdirektor des MDR. „Wir nehmen Abschied von einer großartigen Schauspielerin.

Ursula Karusseit war bereits seit der allerersten Folge der Krankenhausserie dabei. Schon seit der Erstausstrahlung 1998 spielte sie die Rolle der „Charlotte Gauss“ und begeisterte damit tausende von Fans.