• Lena Meyer-Landrut gewann 2010 den ESC
  • Seitdem hat sie sich optisch krass verändert
  • Wir zeigen ihre Transformation in Bildern

„Alter Finne“! Ganz Deutschland jubelte und feierte, als Lena Meyer-Landrut 2010 den ESC gewann. Mit dem Song „Satellite“, einer simplen Performance und ganz viel Natürlichkeit überzeugte sie das europäische Publikum.

Besonders ihre Unkompliziertheit und ihr Geplapper frei Schnauze machten damals Lenas Charme aus. Sprüche wie „Alter Finne“ und „Verdammte Axt“ gehörten zu ihrem Sprachgebrauch wie flippige Performances zum ESC.

Bei ihrer zweiten ESC Teilnahme trat Lena verändert auf

Als Lena Meyer-Landrut im darauffolgenden Jahr wieder für Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ antrat, hatte sich schon einiges verändert. Der Song, den sie performte, war ein düsterer Elektro-Popsong und auch der Auftritt war etwas aufwändiger, mit Background-Tänzern auf der Bühne. Lena belegte daraufhin nur noch Platz 10.

Lena Meyer-Landrut hat sich in den darauffolgenden Jahren stark verändert. Besonders bei ihren Frisuren zeigte sie sich experimentierfreudig. Kürzlich erfüllte sich die „The Voice Kids“-Jurorin einen weiteren Traum - neben der Musik. Sie brachte ihre eigene Modekollektion „A lot less“ auf den Markt.

Im Video blicken wir auf Lena Meyer-Landruts unfassbare Transformation seit ihrem ESC-Sieg zurück. Von der schüchternen Maus im Minidress zur wahren Fashionvorbild mit über vier Millionen Instagram-Followern.

Auch interessant: