• Home
  • Stars
  • Nach angeblicher Attacke auf Mitarbeiter: Das sagt Johnny Depps Anwalt
21. August 2018 - 16:59 Uhr / Franziska Heidenreiter
Handelte er aus Selbstschutz?

Nach angeblicher Attacke auf Mitarbeiter: Das sagt Johnny Depps Anwalt

Johnny Depp

Johnny Depp soll Anfang 2017 am Set des Kriminalfilms „City of Lies“ dem Crewmitglied Gregg „Rocky“ Brooks in die Rippen geschlagen haben. Dieser hatte im Juli diesen Jahres Anzeige gegen den Schauspieler erstattet. Nun wendet sich Depps Team mit einem Statement an die Öffentlichkeit.

Aufnahmeleiter Gregg „Rocky“ Brooks behauptet weiterhin, Depp sei ihm gegenüber handgreiflich geworden, nachdem er ihm am Set mitgeteilt hatte, dass der Dreh für diesen Tag vorbei sei. Aus den Gerichtsunterlagen geht unter anderem hervor, dass Johnny Depp bei dem Vorfall nach Alkohol gerochen haben soll.

Johnny Depp sieht in letzter Zeit irgendwie kränklich aus

Dies wäre keine Überraschung, schließlich gab Johnny Depp erst kürzlich im Interview mit „The Rolling Stone“ zu, im Monat weitaus mehr als 30.000 Dollar für Wein ausgegeben zu haben. Nun meldet sich sein Anwalt zu Wort. Warum dieser behauptet, der Hollywood-Star hätte sich nur selbst verteidigt, seht ihr im Video.