Im Interview

Mirja du Mont verrät: So hat Sky auf ihre neue Karriere reagiert

Mirja du Mont ist bei „Die Alm“ dabei

Derzeit ist Mirja du Mont in der Reality-Show „Die Alm“ zu sehen. Neben ihren TV-Auftritten hat Mirja aber auch eine Karriere abseits des Rampenlichts begonnen. Das führte sogar zu einem Anruf von ihrem Ex-Mann Sky du Mont, wie sie „Promipool“ erzählte. 

Etwa 17 Jahre lang waren Mirja (45) und Sky du Mont (74) verheiratet, bevor sie sich 2016 trennten. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Jetzt ist Mirja du Mont bei „Die Alm“ zu sehen, aus diesem Anlass sprach „Promipool“ mit ihr.  

Mirja du Mont: Ex-Mann Sky rief sie nach ihren Ausbildungen an

Dabei fiel das Gespräch auch auf Mirjas Zukunftspläne, die sich nicht nur um ihre Arbeit im Rampenlicht drehen. „Für mich gibt es auch noch andere Projekte: Ich habe persönlich eine Ausbildung als Diplom-Kosmetikerin gemacht und möchte jetzt eigentlich gerne mal seit eineinhalb Jahren ein Praktikum in der medizinischen Kosmetik machen“, erklärte sie. 

Ihre vielen Interessen und Ausbildungen habe auch zu einer witzigen Situation bei „Die Alm“ geführt: „Bei der ‘Alm’ haben sie auch gelacht. Ich sollte mich mit meinem Beruf vorstellen, da mussten sie lachen und haben gesagt, dass wir eine längere Bauchbinde brauchen. Das war schon ein Running Gag.“ 

Pinterest
Mirja du Mont bei der Lambertz Monday Night 2020

Daraufhin erklärte Mirja du Mont: „Aber das finde ich auch wichtig und das Tollste war: Als ich die zwei Ausbildungen zum Make-up-Artist und zur Diplom-Kosmetikerin fertig hatte, hat mich mein Ex-Mann angerufen. Er hat gesagt, er möchte mir gratulieren - und zwar dafür, dass ich ein so tolles Vorbild für unsere Kinder bin, dass ich in dem Alter auch noch weitere Ausbildungen mache.“ 

Das sei für sie „das schönste Kompliment“ gewesen. Und auch für die Zukunft lässt sie es sich noch offen, ob sie beruflich noch weitere neue Richtungen einschlagen möchte: Ich sage niemals nie! Ich bin neugierig auf das Leben und mich hat man nie nur in eine Sache stecken können. Ich habe sehr viele Interessen und ich kann nicht sagen, ob das jetzt das Letzte war.“