• Home
  • Stars
  • Michelle: DSDS-Jurorin spricht über ihre Fehlgeburt
28. Januar 2017 - 18:01 Uhr / Sofia Schulz
Die schwerste Zeit ihres Lebens

Michelle: DSDS-Jurorin spricht über ihre Fehlgeburt

Schlager Schlagerstar Michelle Fehlgeburt Mädchen Ronja Sternenkind 2009 tragisch Schicksalsschlag

Schlagersängerin Michelle hat keine leichte Vergangenheit

Drei gesunde Töchter brachte sie zur Welt, dann kam der große Schicksalsschlag: Schlager-Star Michelle erlitt vor rund acht Jahren eine Fehlgeburt und musste ihr Baby tot zur Welt bringen. Im Interview mit „Volle Kanne“ sprach die Sängerin über den tragischen Verlust.

Sängerin und DSDS-Jurorin Michelle (44) hat in ihrem Leben schon einige schwierige Phasen durchmachen müssen. Die schwerste Zeit ihres Lebens war wohl im Jahr 2009, als sie im sechsten Schwangerschaftsmonat eine Fehlgeburt erlitt. 

Es sollte das zweite gemeinsame Wunschkind mit ihrem Ex-Mann Josef Shitawey (53) werden, der auch der Vater ihrer Tochter Mia-Caroline (9) ist. 

Ronja sollte ihr viertes Mädchen heißen, diesen Namen trägt Michelle heute als Tattoo unter ihrer Haut. Im Gespräch mit „Volle Kanne“ erzählte Michelle 2014, wie sie über den tragischen Verlust hinwegkam. „Ich bin der Meinung, ganz egal was in meinem Leben passiert, es hat einen Sinn und es ist richtig so, wie es ist [...]. Du kannst es nicht ändern, es ist so wie es ist, es bringt nichts, irgendwo stecken zu bleiben“, und weiter „Alle Wunden im Leben, ganz egal wie tief sie sind, sie werden irgendwann verheilen und irgendwann wirst Du wieder aufstehen können und weitergehen – und das sollst Du auch.“ Trotz aller Stärke sage sie immer, sie sei Mutter von vier Töchtern, von denen eines ein „Sternenkind“ ist.