• Home
  • Stars
  • Michael Wendlers großes Comeback: „Ich leugne das Virus nicht“

Michael Wendlers großes Comeback: „Ich leugne das Virus nicht“

Michael Wendler reiste kurzfristig in die USA
3. November 2020 - 08:17 Uhr / Andreas Biller

Michael Wendler ist zurück! Der Schlagersänger meldet sich mit einem langen Video, in dem er über den Skandal um seine Corona-Aussagen spricht. 

Michael Wendler (48) meldet sich zurück. Der in Ungnade gefallene Sänger postete in der Nacht von Montag auf Dienstag zahlreiche Storys, in denen er seine Version der Geschichte beschreibt.

Michael Wendler verteidigt sich

Er beklagt unter anderem, seine verschwörungstheoretischen Aussagen seien ganz falsch angenommen worden: „Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner. Das Virus gibt es, schon seit Jahren.“

Er fährt fort: „Ihr könnt mich Corona-Realist nennen oder Corona-Maßnahmen-Skeptiker. Ich habe die Maßnahmen der Regierung zur Corona-Pandemie in Frage gestellt. Jeder von uns sollte das Recht dazu haben. Aber ich leugne das Virus nicht.“

Auch seine Kritik an RTL, die ihm seinen sofortigen Rauswurf von sämtlichen Verträgen mit dem Kölner Sender brachte, relativierte Wendler: 

„Ich habe mich zu den Medien geäußert und habe Gleichschaltung vorgeworfen. Ich muss das ein bisschen relativieren. Ich muss mich bei RTL entschuldigen. Ich habe RTL da Unrecht getan. RTL war der einzige Sender, der sich um ein Interview mit mir bemüht hat. Es tut mir leid. Gleichschaltung war der falsche Ausdruck. Dafür möchte ich mich in aller Form entschuldigen.“

Was Michael Wendlers Pläne für die Zukunft sind und ob er sogar nach Deutschland zurückkehren will, verraten wir euch im Video.