• Home
  • Stars
  • Michael Wendlers Ehefrau Claudia äußert sich zur Trennung

Michael Wendlers Ehefrau Claudia äußert sich zur Trennung

Michael Wendler postet auf Instagram dieses Foto mit seiner Ex
29. März 2019 - 13:12 Uhr / Nadine Miller

Claudia Norberg und Michael Wendler trennten sich im Oktober 2018. In einem kürzlich geführten Interview verriet Michael, Claudia soll zum Zeitpunkt des Ehe-Aus' bereits einen neuen Mann an ihrer Seite gehabt haben. Nun bezieht seine Noch-Ehefrau Stellung.

Claudia Norberg (48) ist die Noch-Ehefrau von Schlagersänger Michael Wendler (46). Die beiden haben sich im Oktober 2018 nach neun Ehejahren voneinander getrennt. 29 Jahre lang waren sie ein Paar und haben sogar eine gemeinsame Tochter, die 17-jährige Adeline.

Claudia Norberg äußert sich zur Trennung von Michael Wendler

In einer neuen Folge von „Goodbye Deutschland“ erklärte Michael Wendler den Grund für die Trennung mit Claudia. Sie habe bereits einen neuen Mann kennengelernt.

Doch die 48-Jährige dementiert in der „Bild“ und stellte klar: „Es gab und gibt keinen neuen Mann in meinem Leben.“ Was sie allerdings bestätigt, ist, dass sie sich getrennt und die Scheidung eingereicht habe.

Zur neuen Frau an Michael Wendlers Seite, der 18-jährigen Laura Müller, sagte Claudia: „Kein Kommentar“. Laura und Michael posten seit der Bekanntmachung fleißig Liebeserklärungen via Instagram oder teilen ihre Knutschselfies mit den Fans.

Michael Wendler und seine Laura sind richtig verliebt

Claudia Norberg muss das Haus verlassen, wenn Laura den Schlagersänger besucht

Ein weiteres Detail, das die Meinungen spaltet: Wenn Laura den Schlagersänger in Florida besucht, müsse seine Noch-Ehefrau Claudia das Haus verlassen. „Meine Frau und ich haben uns arrangiert, wenn Laura hier in Florida ist, dann wohnt sie in einem Gästehaus, was ich zur Verfügung stelle“, so Michael Wender.

Denn: Claudia wohnt aktuell noch zusammen mit ihrer 17-jährigen Tochter Adeline und Michael Wendler unter einem Dach. Die 48-Jährige bestätigte dies: „Zur Zeit suche ich eine neue Unterkunft“, so Claudia. „Solange ich diese nicht gefunden habe, lebe ich mit unserer Tochter in unserem gemeinsamen Haus.“