Wurde Michael Jackson ermordet?

Michael Jacksons Todesursache: Daran starb der „King of Pop“ wirklich

Michael Jackson

Michael Jackson starb am 25. Juni 2009 in Los Angeles im Alter von 50 Jahren. Seither ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien um den Tod des „King of Pop“. Neben der skurrilen Annahme, er wäre noch am Leben, vermuten einige Fans, dass er ermordet wurde. Wir zeigen euch, wie Michael Jackson wirklich ums Leben gekommen ist.

Michael Jackson (†50) ist der erfolgreichste Entertainer aller Zeiten. Als „King of Pop“ begeisterte der Künstler Jahrzehnte die Massen. Michael Jacksons Tod im Jahr 2009 gehört zu den tragischsten Todesfällen der Promis.

Michael Jackson: So starb der „King of Pop“ wirklich

Bis heute ist der „King of Pop“ unvergessen. Logisch, dass sich zahlreiche Verschwörungstheorien um den Tod des Sängers ranken. Manche Fans gehen davon aus, Michael Jackson sei noch am Leben. Andere wiederum denken, man habe den Sänger ermordet. Es gibt auf alle Fälle verstörende Tatsachen, die durch die Autopsie zum Tod des „King of Pop“ herausgekommen sind.

Dies nimmt wohl auch seine Tochter Paris Jackson an. In einem Interview mit dem Magazin „Rolling Stone“ erklärte sie: „Er [Michael Jackson] ließ Andeutungen fallen über Leute, die hinter ihm her waren. Und einmal sagte er in etwa: 'Eines Tages werden sie mich umbringen.'“

Auch die Autopsie legt nahe, dass Michael Jackson tatsächlich ermordet worden sein könnte – und dass von einem Menschen in seinem näheren Umfeld. Wer das war und wie der „King of Pop“ gestorben ist, erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: