• Home
  • Stars
  • Menderes Bagci: So geht es ihm nach der Not-OP
10. Januar 2018 - 09:39 Uhr / Lisa Klugmayer
Dschungelkönig im Krankenhaus

Menderes Bagci: So geht es ihm nach der Not-OP

menderes bagci zurück nach krankenhaus not-op 2017

Menderes Bagci 2017

Menderes Bagci musste kurz vor Weihnachten notoperiert werden und postete ein Bild aus seinem Krankenbett auf Instagram, das seinen Fans Anlass zur Sorge gab. In einem Interview mit RTL spricht der DSDS-Kult-Kandidat jetzt über seinen Gesundheitszustand. 

Menderes Bagci (33) schockte seine Fans kurz vor Weihnachten mit einem Bild aus dem Krankenhaus, auf dem er sehr blass und abgemagert aussieht. Grund für seinen Aufenthalt war eine Blinddarmentzündung, die so schlimm war, dass auch Dünn- und Dickdarm sich entzündeten. Die Folge: eine sofortige Not-Operation, in der ihm insgesamt 40 Zentimeter Darm entfernt wurden.

 

Ich will mich gar nicht mehr richtig daran erinnern. Das war die schlimmste Phase in meinem Leben“, sagt Menderes Bagci jetzt in einem Interview mit RTL. 

Mittlerweile ist der 33-Jährige wieder zuhause, aber muss sich immer noch schonen. Er darf sich die nächsten sechs Wochen nicht überanstrengen. Doch wirklich gut fühlt er sich nicht, denn zusätzlich leidet der Dschungelkönig von 2016 an einer chronischen Darmkrankheit.  

Menderes über seine Krankheit

Ich mag diese Krankheit nicht. Ich mag diese Symptome nicht, ich schäme mich auch ganz oft dafür. Ich mag mein Leben eigentlich nicht wirklich“, verriet Menderes Bagci traurig RTL.

 

Menderes Bagci: Dschungelkönig und DSDS-Dauer-Kandidat

Menderes Bagci: Dschungelkönig und DSDS-Dauer-Kandidat

Trotzdem will er sich nicht unterkriegen lassen und professionelle Hilfe zu Rate ziehen. Auch seine Musik, auf die er sich sich in der nächsten Zeit stärker konzentrieren will, soll ihm wieder auf die Beine helfen.