• Home
  • Stars
  • Meg Ryan kaum wiederzuerkennen bei „Harry und Sally“-Jubiläumsfeier

Meg Ryan kaum wiederzuerkennen bei „Harry und Sally“-Jubiläumsfeier

Meg Ryan Billy Cyrstal
12. April 2019 - 14:01 Uhr / Nadine Miller

Die romantische Komödie „Harry und Sally“ eroberte 1989 die Herzen viele Kinobesucher. Nun sind die beiden Hauptdarsteller Meg Ryan und Billy Crystal anlässlich des 30. Filmjubiläums nochmals zusammengekommen. Die Bilder zeigen: Meg Ryan hat sich optisch stark verändert.

1989 eroberten Meg Ryan (57) und Billy Crystal (71) als „Sally Albright“ und „Harry Burns“ als eines der schönsten Filmpaare der Achtziger die Herzen der Kinobesucher. Grund für den Erfolg des Films war unter anderem die Chemie zwischen den beiden Hauptcharakteren.

Meg Ryan: Von der Natürlichkeit ist nichts mehr übrig

Beim TCM Classic Film Festival 2019 kamen die Hauptdarsteller auf dem roten Teppich erneut zusammen, um die kultige Romantik-Komödie anlässlich ihres 30-jährigen Jubiläums zu feiern. Auch Filmregisseur Rob Reiner leistete den beiden Stars Gesellschaft. Während er und Billy Crystal sich im Laufe der Jahre eher wenig verändert haben, ist Meg Ryan auf diesen Bildern kaum wiederzuerkennen.

Sie hat sich über die Jahre stark verändert: Mehrere Botox-Behandlungen führten dazu, dass Meg Ryan ihr Äußeres regelrecht selbst zerstört hat. Und nicht nur das – auch ihre Karriere hat seitdem darunter gelitten. Große Rollenangebote blieben fortan aus. Heute hat sie mit der Natürlichkeit ihrer ehemaligen Filmfigur „Sally“ nicht mehr allzu viel gemeinsam.

Wie Meg Ryan inzwischen aussieht, seht ihr oben im Video!