• Home
  • Stars
  • Max Mutzkes erstaunliche Transformation seit seinem Raab-Sieg

Max Mutzkes erstaunliche Transformation seit seinem Raab-Sieg

So sah Max Mutzke 2004 aus
28. April 2020 - 19:29 Uhr / Joya Kamps

Vom Ziegenbärtchen zum Dreitagebart - Sänger Max Mutzke hat sich in den letzten Jahren so sehr verändert, dass er heute kaum wiederzuerkennen ist. 

Im Jahr 2004 startete die Karriere von Max Mutzke (38). Seither hat der Sänger nicht nur einige große Hits gelandet, sondern sich auch optisch extrem verändert. Zum ersten Mal einem breiten Publikum bekannt wurde Max in der Sendung SSDSGPS („Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star“) von Stefan Raab.

Max Mutzke beim ESC

Max Mutzke gewann Raabs Castingshow und qualifizierte sich als deutscher Teilnehmer für den Eurovision Song Contest 2004, wo er mit „Can’t Wait Until Tonight“ den achten Platz belegte. Danach folgten einige Alben und Singles, wie „Denn es bist du“ und „Let It Happen“, außerdem wandte sich der Sänger mehr der Jazz-Musik zu.

Während Mutzke zu Beginn seiner Karriere noch blonde Haare und ein Ziegenbärtchen hatte, rasierte er sich ab 2010 die Haare kürzer und entschied sich für einen Dreitagebart. Inzwischen tritt Max Mutzke kaum noch ohne Mütze auf, diese ist heute zu seinem Markenzeichen geworden.

Im Jahr 2019 gehörte Max Mutzke erneut zu den Casting-Show-Gewinnern. Bei welcher Show er sich den Sieg holte und wie sehr sich Mutzke verändert hat, erfahrt ihr im Video.