• Home
  • Stars
  • Markus Krampe packt aus: Michael Wendler bereut viele Dinge

Markus Krampe packt aus: Michael Wendler bereut viele Dinge

Michael Wendler hat sich des Geldes wegen mit seinem Vater zerstritten
16. Oktober 2020 - 10:32 Uhr / Nadine Miller

Michael Wendlers Manager Markus Krampe war nochmal bei Comedian Oliver Pocher zu Gast und gab ein Update zur Situation des Schlagersängers. 

Seit dem großen Eklat rund um Michael Wendler (48) vergeht fast kein Tag ohne neue Geschehnisse. Als der Schlagersänger anfing, auf Instagram wirre Corona-Theorien zu verbreiten, schoss er sich bei vielen ins Aus.

Nachdem Michael Wendlers Manager Markus Krampe bereits vergangene Woche bei „Pocher – gefährlich ehrlich!“ zu Gast war, hat er nun erneut bei dem Comedian ein Update zur Situation gegeben.

„Wir haben über die Woche viele Gespräche geführt, einige Dinge waren für mich verständlich, andere gar nicht. [...] Ich habe den Eindruck, dass er viele Dinge bereut. Viele Dinge kommen bei ihm erst im Nachgang.“ 

Michael Wendler: Bereut er seine Aktion jetzt?

Durch seine abrupte Kündigung als DSDS-Juror habe sich Wendler selbst Schaden zugefügt - das scheine er jetzt aber zu bereuen, so Krampe im Interview. Was der Schlagersänger nun selbst über sein Verhalten sagt, erfahrt ihr im Video.

Markus Krampe habe auch versucht, zu Michael Wendler und Laura (20) in die USA zu reisen, wegen der Corona-Bestimmungen sei das aber nicht möglich gewesen. Wie es mit dem Wendler und seiner Karriere jetzt weitergeht, ist derzeit noch unklar.

Markus Krampe hat dazu eine eindeutige Meinung. Er glaubt an ein Comeback des Sängers: „Da bin ich mir relativ sicher, dass es das noch nicht war mit der Karriere von Michael Wendler. [...] Ich habe mit allen Partnern gesprochen und gesagt, ich versuche noch alles. Das liegt aber nicht in meiner Macht im Endeffekt.“