• Home
  • Stars
  • Marius Theobald über „Ritas Welt“: „Die Rolle ist ein großer Teil meiner schönen Kindheit gewesen“
11. März 2017 - 11:28 Uhr / Victoria Heider
Er spielte „Markus Kruse“

Marius Theobald über „Ritas Welt“: „Die Rolle ist ein großer Teil meiner schönen Kindheit gewesen“

Ritas Welt Gaby Köster

„Ritas Welt“-Familie: Marius Theobald, Gaby Köster, Frank Vockroth und Jasmin Schwiers

Im zarten Alter von nur fünf Jahren stand Marius Theobald das erste Mal vor der Kamera. Als putziger „Markus Kruse“ mimte er mit gerade einmal neun Gaby Kösters Seriensohn in „Ritas Welt“. In der Zwischenzeit hat sich bei dem Schauspieler aber viel getan. Im Interview mit „Promipool“ sprach er darüber, was er in den letzten Jahren gemacht hat und vor allem darüber, was er jetzt vorhat.

Auch heute können sich natürlich noch alle Fans von „Ritas Welt“ an den Sohn der schlagfertigen Einzelhandelskauffrau erinnern. Der Frechdachs „Markus Kruse“ wurde von Marius Theobald (27) gespielt. Nach dem Ende der RTL-Sitcom im Jahr 2003 zog sich Marius aber erstmal aus dem Show-Geschäft zurück. 

Die Schule ging vor

„Ich wollte mich erst der Schule widmen. Am Set von ‚Ritas Welt‘ hatte ich viele gute Berater, die gesagt haben: ‚Marius, mach erstmal Abi. Schau‘, dass du was Anständiges lernst. Schauspiel kannst du immer noch machen. Du bist jetzt klein und süß, aber du weißt nicht, wie das ist, wenn du mal älter bist‘“, erklärt Marius seine damalige Entscheidung gegenüber „Promipool“.

Nach seiner Zeit als „Markus Kruse“ folgten erstmal das Abitur und ein Psychologiestudium, welches er allerdings nach vier Semestern erstmal auf Eis legte und sich an der Theaterakademie in Köln für ein Schauspielstudium entschied. Im Sommer letzten Jahres schloss er dieses auch ab und möchte jetzt wieder voll durchstarten. 

Marius Theobald möchte wieder ins TV

Obwohl Marius in letzter Zeit viel Theater gespielt hat, zieht es ihn wieder vor die Kamera. Dabei ist er sich sicher, dass sein Status als „Rita Kruses“ Sohn kein Hindernis ist – ganz im Gegenteil: „Die Rolle hat mir bis jetzt viel gebracht. Sie ist ein großer Teil meiner schönen Kindheit gewesen und es öffnet mir eher Türen. Ich habe mit einem Caster gesprochen, der zu mir meinte, dass jetzt, wo es so lange her ist, ich zwar von Null anfange, dafür aber von der Poleposition, weil die Leute mich von damals noch kennen.“

Da Marius natürlich durch seine Rolle neben Gaby Köster (55) vor allem aus der Comedy-Ecke kommt, würde er sich freuen, dort auch wieder Fuß zu fassen. Lust hat er aber vor allem auf eins: Vielseitigkeit! Ich will vieles machen. Ich möchte ausprobieren, was zu mir passt, um noch weiterzukommen und viel zu lernen“, sagt er.

Nach seiner Schauspielausbildung ist Marius momentan natürlich aktiv auf der Suche nach neuen spannenden Rollen und Projekten. Nebenher versucht er seinen Bachelor in Psychologie doch noch zu Ende zu bringen. Privat ist er glücklich vergeben, mehr möchte er darüber jedoch nicht verraten.

Uns und sicher auch alle Fans würde es sehr freuen, Marius bald wieder im TV sehen zu können.