• Home
  • Stars
  • Mandy Capristo: Disney war früher etwas „Unerreichbares“

Mandy Capristo: Disney war früher etwas „Unerreichbares“

Die Sängerin Mandy Capristo ist Stargast der Konzertreihe „Disney in Concert - Dreams Come True“
28. November 2019 - 16:59 Uhr / Katja Papelitzky

Mandy Capristo ist in der Welt der Popmusik zu Hause. Sie stürmte mit ihrer Band Monrose und später als Solokünstlerin die Charts. Im nächsten Jahr probiert die Musikerin sich in neuen Gefilden: Sie ist Teil der Konzertreihe „Disney in Concert“. Im Interview mit „Promipool“ erzählt Mandy von ihrem neuen Projekt. 

Mandy Capristo (29) tritt 2020 als Stargast der Konzertreihe „Disney in Concert – Dreams Come True“ auf. In der Show werden die größten und beliebtesten Disney-Klassiker von verschiedenen Künstlern live performt. Im Interview mit „Promipool“ ist der Sängerin deutlich anzumerken, wie sehr sie sich auf das neue Projekt freut und wie groß ihre eigene Liebe zu Disney ist.  

„Promipool“: Hallo Mandy, wie bist du zu dem Projekt „Disney in Concert“ gekommen?  

Mandy Capristo: Ich habe im letzten Jahr im „Aladdin“-Musical in Hamburg die Rolle der „Jasmin“ spielen dürfen und wir hatten eine sehr schöne Zeit. Es war nicht meine erste Zusammenarbeit mit Disney – ich habe schon synchron gesprochen und Lieder eingesungen. Aus dieser vorherigen Zusammenarbeit ist die Anfrage für „Disney in Concert“ gekommen und da habe ich natürlich ja gesagt. Es macht einfach immer total Spaß mit Disney. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Abschnitt und die neue Reise.   

Wie unterscheidet sich „Disney in Concert“ von einer Musical-Performance?  

Bei „Disney in Concert“ sind wir Sänger die Interpreten der Disney-Songs, aber bleiben dabei wir selbst. Die Art der Performance hat mehr Ähnlichkeit zu der in der Pop-Musik. Man kann die Leute mit auf eine Reise nehmen und sich mit dem Publikum verbinden. Der Umfang der Disney-Songs ist so groß, dass sich jeder irgendwo finden kann – egal wie unterschiedlich der Bezug der jeweiligen Person zu Disney ist. Ich habe außerdem die Möglichkeit, Stücke aus ganz verschiedenen Disney-Filmen zu performen.  

Sängerin Mandy Capristo ist im März 2020 mit „Disney in Concert“ auf Tour 

Wie laufen die bisherigen Vorbereitungen?  

Wir haben uns bislang vor allem auf die Pressetage vorbereitet. Die richtigen Vorbereitungen für die Show beginnen erst im nächsten Jahr.

Auf welche Lieder können sich die Zuschauer freuen?

Die Song-Liste ist noch nicht komplett definiert, deshalb kann ich zu den Liedern noch nicht viel verraten. Außerdem soll ein bisschen Nervenkitzel und Überraschung bleiben. 

Was macht für dich die Faszination von Disney aus? 

Hinter den Disney-Geschichten stecken ganz viele schlaue Gedanken. Grade, wenn ich mir die Filme jetzt als Erwachsene nochmal anschaue, sehe ich ganz viele Dinge, die mir als Kind noch nicht aufgefallen sind.

Was denn zum Beispiel?

Disney vermittelt sehr viele schöne Werte – ohne dass die Eltern viel dazu erklären müssen. Die Kinder verstehen von selbst, welche Bedeutung dahintersteckt. Grade die Musik macht Disney zu etwas Einmaligem – sie nimmt einen mit und untermalt den Moment.  

Gibt es eine Disney-Erinnerung aus deiner Kindheit, die dich besonders geprägt hat? 

Ja auf jeden Fall. Mein Onkel hatte ein Disney-Zimmer, in dem er ganz viele Disney-Kassetten hatte, die er gesammelt hat. Das war für uns Kinder damals ein Heiligtum – wer darf ins Zimmer und wer darf den Film aussuchen. Das ist meine erste Erinnerung, die Disney für mich sehr früh zu etwas sehr Wertvollem und Unerreichbarem gemacht hat. Ich bin umso dankbarer und stolzer, heute mit Disney zusammenarbeiten zu dürfen. 

Vielen Dank für das Gespräch!

„Disney in Concert - Dreams Come True“ ist vom 14. März bis zum 27. März 2020 auf großer Deutschland-Tour.