• Home
  • Stars
  • Magier Roy Horn stirbt an Corona – das sind die ersten Details

Magier Roy Horn stirbt an Corona – das sind die ersten Details

Siegfried und Roy spielten 13 Jahre lang die größte Show in Las Vegas
9. Mai 2020 - 10:20 Uhr / Hannah Kölnberger

Ende April wurde bekannt, dass Magier Roy Horn positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Nun erlag der Künstler der Erkrankung im Alter von 75 Jahren. Sein langjähriger Kollege und Freund Siegfried Fischbacher verabschiedet sich.

Als „Siegfried und Roy“ wurde das deutsch-amerikanische Künstlerduo bestehend aus Roy Horn (†75) und Siegfried Fischbacher (80) weltberühmt, nun zwang das Coronavirus einen der Dompteure in die Knie. Roy Uwe Ludwig Horn verstarb am Freitag im Alter von 75 Jahren in seiner Wahlheimat Las Vegas. Der Künstler erlag seiner Covid-19-Infektion im Mountain View Hospital.

Magier Roy Horn wurde im April positiv auf Corona getestet

Bereits Ende April verkündete ein Pressesprecher gegenüber dem „Las Vegas Review Journal“, Roy sei positiv auf das Coronavirus getestet worden und gehöre somit zu den Stars, die Corona haben. Fans auf der ganzen Welt sorgten sich um den Magier der im Alter von 75 Jahren zur Risikogruppe gehörte. Wie Sprecher Dave Kirvin der Deutschen Presse-Agentur berichtete, sei der Entertainer schließlich in der vergangenen Woche ins Krankenhaus gekommen.

„Siegfried und Roy“-Magier Roy Horn ist an Corona gestorben

Während andere Stars sich wegen des Coronavirus in Quarantäne befinden, hatte es Roy also besonders schlimm erwischt. Auch die Ärzte konnten ihn schließlich nicht mehr retten. Sein jahrelanger Kollege und Freund Siegfried Fischbacher dankte in einer Mitteilung dem Krankenhaus-Team, das „heldenhaft gegen das heimtückische Virus“ kämpfte verabschiedete sich von seinem Freund mit rührenden Worten. Was der Raubkatzen-Dompteur über seinen Wegbegleiter zu sagen hat, erfahrt ihr im Video.

Siegfried, Roy und die Tiger: Karriere in Las Vegas

Siegfried und Roy wurden in den 60er Jahren durch ihre Auftritte mit weißen Tigern und Löwen international bekannt. Von 1990 bis 2003 gaben sie die meistbesuchte Show in Las Vegas bis Roy während einer Abendshow von einem Tiger angegriffen wurde und seither teilweise gelähmt war. Er und Siegfried Fischbacher lebten bis zu Roys Tod gemeinsam in Las Vegas.