• Home
  • Stars
  • Luke Perry (†): Seine wichtigsten Stationen

Luke Perry (†): Seine wichtigsten Stationen

Luke Perry verstarb Anfang März 2019
4. März 2020 - 17:01 Uhr / Tina Männling

Am 4. März 2019 erreichte uns eine traurige Nachricht: Luke Perry ist gestorben. Nachdem der Schauspieler Ende Februar einen Schlaganfall erlitten hatte, starb er im Alter von 52 Jahren an den Folgen. Wir schauen auf seine wichtigsten schauspielerischen Stationen zurück. 

Seinen großen Durchbruch feierte Luke Perry (†52) mit der Serie „Beverly Hills, 90210“. Als der geheimnisvolle und gutaussehende „Dylan McKay“ wurde er zum Teenie-Star der neunziger Jahre. Zunächst war er von 1990 bis 1995 in der Dramaserie zu sehen, 1998 kehrte er dann zur Serie zurück. 

„Beverly Hills 90210014“ feiert 2019 ein Comeback

Luke Perry spielte bei der Netflix-Serie „Riverdale“ mit

Sein nächster großer Erfolg kam 2017, als Luke Perry die Rolle des „Fred Andrews“ in der Teen-Drama-Serie „Riverdale“ übernahm. Er spielte den Vater der Hauptfigur „Archie Andrews“ und war eigentlich schon für die nächste Staffel eingeplant. Nach Luke Perrys Tod stoppte „Riverdale“ die Dreharbeiten, um dem Star zu gedenken.  

Der Tod von Luke Perry im März 2019 schockte nicht nur die Fans, sondern auch die Familie sowie Kollegen des Schauspielers. Seine Tochter Sophie verabschiedete sich kurz darauf mit einem rührenden Instagram-Post von ihrem Vater und auch Sohn Jack meldete sich mit einem emotionalen Statement zu Wort.