• Home
  • Stars
  • Lügen und Erfinden: Diese Promis haben sich für Schlagzeilen blamiert

Lügen und Erfinden: Diese Promis haben sich für Schlagzeilen blamiert

Nicki Minaj liebt auffälliges Styling und Make-Up
21. April 2019 - 20:01 Uhr / Lisa Levkic

Fake it till you make it. Für Promis ist Aufmerksamkeit die wertvollste Währung. Um populärer zu werden, haben so manche Stars schon einiges inszeniert, damit über sie gesprochen wird. Wir haben für euch einige Nebelkerzen aufgelistet, die für Aufmerksamkeit gezündet wurden.

Jede Publicity ist gute Publicity. Ein Sprichwort, was einige Promis bis heute wie ein Mantra runterbeten. Um besonders viel Aufmerksamkeit zu generieren, schrecken Stars auch nicht davor zurück zu lügen – manchmal mehr und manchmal weniger.

Eine Dame, die häufiger beim Inszenieren erwischt wurde, ist Nicki Minaj (36). Die US-Rapperin hat in der Vergangenheit bereits bei ihrem Alter geflunkert. 2013 machte DJ Khaled (43) dem Mega-Star vor laufenden Kameras einen Heiratsantrag. Alles erstunken und erlogen, wie sich hinterher herausgestellte. Das Ganze diente nur der Promo für sein neues Album.

The White Stripes: Ausgedachte Verwandtschaftslinie

The White Stripes landeten mit „Seven Nation Army” einen zeitlosen Hit. Selbst 15 Jahre nach der Veröffentlichung wird die Hymne noch auf den meisten Fußball-Events mitgegrölt. Die Band besteht aus dem amerikanischen Duo Jack (44) und Meg White (45), die sich anfänglich als Geschwister ausgaben, um interessanter zu wirken.

Dabei waren die beiden in der Vergangenheit drei Jahre lang verheiratet. Ob der aufgedeckte Schwindel dazu geführt hat, dass sich die Band 2011 aufgelöst hat? Mehr inszenierte Skandale erfahrt ihr im Video.