• Home
  • Stars
  • Louis Tomlinson spricht über seine „dunklen Zeiten“

Louis Tomlinson spricht über seine „dunklen Zeiten“

Louis Tomlinson trauert um seine Schwester Félicité
26. September 2019 - 18:30 Uhr / Nadine Miller

Louis Tomlinson hat in einem Interview mit „The Guardian“ über ein schweres Kapitel seines Lebens gesprochen: Er hat seine Mutter sowie seine Schwester viel zu früh verloren.

In einem Interview mit „The Guardian“ spricht Louis Tomlinson (27) über eine „dunkle Zeit“ seines Lebens. 2016 verstarb die Mutter des ehemaligen One-Direction-Sängers an Leukämie. Im Frühjahr 2019 wurde auch seine jüngere Schwester Félicité plötzlich aus dem Leben gerissen. Laut Untersuchungen war die Todesursache ein tödlicher Drogencocktail.

Louis Tomlinson spricht über seine „dunklen Zeiten“

Für seine drei jüngeren Schwestern musste Louis Tomlinson aber immer wieder die Kraft finden, weiterzumachen. Der Sänger erzählt, wie diese Erfahrungen seine Sicht auf das Leben veränderten.

Ich habe das Böse in etwas verwandelt, das es mir ermöglicht hat, stärker zu werden“, erklärt Tomlinson gegenüber „The Guardian“. Der 27-Jährige weiß auch die Unterstützung seiner Fans nach den dramatischen Verlusten sehr zu schätzen. 

„Ich bin mir sicher, dass jeder Künstler das sagt, aber ich glaube es. Meine Fans und ich haben einige dunkle Zeiten zusammen durchgemacht und ich konnte immer ihre Liebe und Unterstützung spüren“, so Tomlinson.