Schicksalsschlag

„Lindenstraße“-Star Christian Kahrmann: Beide Eltern verstarben nach Corona-Drama

Christian Kahrmann

Christian Kahrmann musste in den letzten Monaten eine schlimme Zeit durchmachen. Nach seiner eigenen schweren Corona-Infektion sind nun beide Eltern des „Lindenstraße“-Stars an dem Virus gestorben.

Er war gerade einmal 13 Jahre alt, als er dem deutschen Fernsehpublikum bekannt wurde: 1985 war Christian Kahrmann (49) erstmals als „Benny Beimer“ in der Serie „Lindenstraße“ zu sehen. Nach ungefähr sieben Jahren verließ er die Serie. Es folgte eine erfolgreiche Film- und Fernsehkarriere, auch bei internationalen Produktionen wirke Christian mit.

So gut es in seinem beruflichen Leben läuft, umso schwerer hat es der Schauspieler momentan privat. Erst im Mai musste er den Verlust seines Vaters Ralf verkraften, der an den Folgen einer Corona-Infektion starb. Christian selbst hatte sich im März mit dem Virus angesteckt.

„Lindenstraße“-Star Christian Kahrmann: Zuerst ist sein Vater gestorben

Bei einem Besuch seiner Eltern habe Christian Kahrmann bereits einige Symptome bemerkt, wie er der „Bild“ in einem Interview mitteilte. Weiter erinnerte er sich: „Als ich nach Berlin zurückkehrte, hatte ich Schüttelfrost und vierzig Grad Fieber.“ Aufgrund des schlimmen Krankheitsverlaufs lag der „Lindenstraße“-Star sogar für drei Wochen im künstlichen Koma.

Pinterest
Christian Kahrmann

Als er wieder erwachte, wurde ihm mitgeteilt, dass sein Vater noch am selben Tag an den Folgen von Covid-19 verstorben sei. Der „Bild“ erzählte er, dass neben seinem Vater auch seine Mutter Ute und seine Schwester Bettina an dem Coronavirus erkrankt seien. Ob Christian seine Familie angesteckt hatte, wüsste er nicht mit Sicherheit. In dem Interview verkündete er damals noch, dass es sowohl ihm, als auch seiner Mutter und seiner Schwester bereits besser ginge.

„Lindenstraße“-Star Christian Kahrmann: Nun auch noch Mutter verloren

Umso schockierender kam jetzt die Nachricht, dass Christian Kahrmanns Mutter auch an Covid-19 gestorben sei. Der „Bild“ berichtet der 49-Jährige nun: „Meine Mutter Ute ist am 4. Juni verstorben. Sie hatte Krebs und dazu kam Corona.“ Er habe „das Ganze noch nicht richtig verarbeiten können“, der Verlust läge ihm „schwer auf der Seele“.

Christians Anker sind momentan seine beiden Töchter Madita Chloé und Elsa Julie. Er plane mit ihnen derzeit einen Trip zum Bodensee. „Sie geben mir die Kraft, das alles durchzustehen“, so der „Lindenstraße“-Darsteller gegenüber „Bild“. Wir wünschen Christian Kahrmann und seiner Familie viel Kraft in dieser schwierigen Zeit!