• Home
  • Stars
  • Linda Hamilton: Das macht der „Terminator“-Star heute

Linda Hamilton: Das macht der „Terminator“-Star heute

Linda Hamilton als die taffe Action-Heldin „Sarah Connor“
13. Januar 2020 - 17:02 Uhr / Andreas Biller

Als durchtrainierte „Sarah Connor“ kennt man sie: Linda Hamilton. Die Schauspielerin wurde mit ihrer Rolle in den „Terminator“-Filmen weltberühmt. Doch was macht Linda Hamilton heute? 

Vom Schauspiel leben können? Für Linda Hamilton (63) ein Traum, der ihr von ihrem alten Professor in Washington als unrealistisch beschrieben wurde. Trotzdem kam nach kleinen Jobs in Serien 1984 für die damals 28-Jährige mit „Kinder des Zorns“ der große Durchbruch. Im selben Jahr erschien „Terminator“ mit ihr in der Hauptrolle der „Sarah Connor“ und sie wurde über Nacht zum Megastar.

Seitdem war Linda Hamilton in größeren Filmen wie „Dante‘s Peak“ mit Pierce Brosnan (66) und diversen Serienrollen zu sehen. Sie spielte unter anderem in „Lost Girl“ und „Defiance“. Doch wie geht es der „Sarah Connor“-Darstellerin nach ihrem großen Durchbruch heute? 

Linda Hamilton als „Sarah Connor“ in „Terminator“

1991 folgte der zweite „Terminator“-Teil: „Tag der Abrechnung“. Hierfür nahm Linda Hamilton erheblich an Muskelmasse zu, um die Veränderungen von „Sarah Connor“ auch körperlich rüberzubringen. Der Film ging nicht spurlos an Hamilton vorbei, sie erlitt nach einer Schießerei-Szene dauerhaften Gehörverlust auf einem Ohr und erkrankte zwischenzeitlich an einer posttraumatischen Belastungsstörung. 

Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton bei der Premiere zu „Terminator: Dark Fate“

Im dritten Teil der „Terminator“-Reihe setzte die Schauspielerin aus. Erst 2009 spielte Linda Hamilton als „Sarah Connor“ wieder im neuen „Terminator“ mit. Hier sprach sie in „Terminator: Die Erlösung“ erneut ihre Paraderolle „Sarah Connor“. 2019 dann ihr Comeback: Linda Hamilton kam im Film „Terminator: Dark Fate“ als Hauptrolle zurück.

35 Jahre nach ihrem ersten Auftritt zeigt sie sich als gealterte „Sarah Conner“ aus der Zukunft. „Terminator: Dark Fate“ soll als direkte Fortsetzung des zweiten „Terminator“-Films gelten und die nachfolgenden Filme ignorieren.   

Linda Hamilton Privat

Neben Ron Perlman (69) war sie drei Jahre lang in der Serie „Die Schöne und das Biest“ zu sehen. Während dieser Zeit war sie mit Bruce Abbott (65) verheiratet. Er verließ sie 1989, während sie mit Sohn Dalton (30) schwanger war.

Die frühere „Sarah Connor“-Darstellerin Linda Hamilton im Oktober 2014

Grund dafür war ihre bipolare Störung, wie Hamilton 2005 bei „Larry King Live“ erklärte. Wegen dieser sei sie auch in Behandlung. Sie soll Abbott verbal und körperlich misshandelt haben. 1991 zog sie mit Filmregisseur James Cameron (65) zusammen und heiratete ihn 1997. Trotz der gemeinsamen Tochter Josephine (26) trennten sie sich 1999 wieder.

„Terminator“-Star Linda Hamilton lebt seit 15 Jahren im Zölibat und ist damit im Reinen. In einem Interview mit der „New York Times“ verriet die Schauspielerin, sie liebe es, allein zu sein und verzichtet dafür auch seit mehr als 15 Jahren auf Sex. „Ich habe jeden Tag eine sehr romantische Beziehung zu meiner Welt und den Menschen, die darin vorkommen“, so Linda Hamilton.