• Home
  • Stars
  • Lena Meyer-Landrut: Tränen bei „Sing meinen Song“
7. Juni 2017 - 09:29 Uhr / Marion Wierl
Ein wirklich emotionaler Moment

Lena Meyer-Landrut: Tränen bei „Sing meinen Song“

Lena Meyer-Landrut bei „Sing meinen Song“

Lena Meyer-Landrut bei „Sing meinen Song“

In der VOX-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ gab es schon öfter echte Gänsehautmomente. In der gestrigen Folge rund um Lena Meyer-Landrut wurde es aber besonders emotional und intensiv, was Lena sogar zu Tränen rührte. Wenn ein Künstler wie Moses Pelham loslegt, bleiben eben nur wenige Augen trocken.

Die dritte Folge der aktuellen Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ stand ganz unter dem Motto der Sängerin und ehemaligen ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut (26). In den einzelnen Shows steht dabei nicht nur rein die Musik grandioser Musiker wie Mark Forster (33), Stefanie Kloß (32) oder Moses Pelham (46) im Mittelpunkt - es geht auch um deren Leben.

Das wurde in Lenas Fall auch sehr emotional! Zum ersten Mal in der aktuellen Staffel interpretierte der Rapper Moses Pelham einen Song und wählte dafür Lenas „Home“. Das Lied handelt dabei von einer verstorbenen Freundin Lenas und Moses' Interpretation rührte die Musikerin zu Tränen. „Ich habe wirklich das Gefühl gehabt von Moses verstanden worden zu sein“, so Lena in der Show.

Auch die Vorstellung ihres neuen Songs „If I Wasn’t Your Daughter“ von Lena selbst war emotional äußerst intensiv. Der Vater der 26-Jährigen hatte die Familie verlassen, als sie gerade einmal zwei Jahre alt war.

„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ kommt immer dienstags ab 20.15 Uhr auf VOX.

Bildergalerie: Durch die Jahre mit Lena Meyer-Landrut