• Mirja du Mont hat den Kaufland-Audioguide getestet
  • Anschließend traf „Promipool“ sie zum Interview
  • Darin hat sie über ihre „Unter uns“-Rolle gesprochen

„Promipool“ hat Mirja du Mont (46) bei Kaufland in Hemmingen bei Hannover getroffen, wo ein innovativer Audioguide vorgestellt wurde, der die Kunden mit vielen nützlichen Infos und Hacks beim Einkaufen unterstützt. Die Schauspielerin erlitt 2018 einen Hörsturz, weshalb ihr das Thema nahe ging.

Die Erfahrung, an einer Krankheit arbeiten zu müssen, teilte Mirja du Mont mit ihrer „Unter uns“-Rolle. In der RTL-Daily verkörperte sie „Mareike Ott“, die Mutter einer Tochter, die am Münchhausen-by-proxy-Syndrom leidet. Einigen TV-Zuschauern fiel es schwer, von Realität und Fiktion zu unterscheiden und sie feindeten Mirja du Mont deswegen an. 

Pinterest
Mirja du Mont mit dem Kaufland-Audioguide

Mirja du Mont wegen „Unter uns“ angefeindet

Es ist das Leid vieler Schauspieler – gerade von denen, deren Rollen polarisieren. Diese Erfahrung musste auch Mirja du Mont mit ihrer Rolle in der RTL-Daily „Unter uns“ machen. Weil die dargestellte „Mareike Ott“ am Münchhausen-by-proxy-Syndrom, wurde sie von einigen TV-Zuschauern angefeindet.

„‚Lass mal deine Tochter in Ruhe!', ‚Wie gehst du denn mit deiner Tochter um?', ‚Was machst du denn mit der'?“, stand in Nachrichten, die Mirja privat auf Instagram zugeschickt bekam. Davon war Mirja, die zwei Kinder namens Fayn (16) und Tara du Mont (21) hat, entsetzt.

Mirja du Mont erinnert sich im „Promipool“-Interview: „Also erstmal ist man schockiert, weil man möchte das auch nicht. Also ich möchte nicht, dass Leute denken, ich mache meine Kinder krank. Sie sind das Größte in meinem Leben und das Tollste und die habe ich echt super hingekriegt.“

Auch interessant: 

So ist Mirja du Mont mit den Anfeindungen wegen ihrer TV-Rolle umgegangen 

Für Mirja du Mont war die Zeit bei „Unter uns“ „eine ganz tolle Erfahrung“. Das wollte sie sich auch nicht von Hatern kaputt machen lassen. Mit TV-Zuschauern, die sie wegen ihrer Rolle der „Mareike Ott“ anfeindeten, ging sie ins Gespräch.

„Ich habe dann auch zurückgeschrieben und das aufgeklärt: ‚Hallo, das ist nur ein Drehbuch. Also das ist jetzt nicht mein wahres Leben und das bin ich nicht'“, sagt Mirja du Mont im „Promipool“-Interview. 

Obwohl „Mareike“ aneckte und Mirja du Mont bei „Unter uns“ ausgestiegen ist, könnte sie sich vorstellen, in die Rolle zurückzukehren. Mirja hat gegenüber „Promipool“ verraten: „Sagt niemals nie. Man weiß ja nie, wie lange man weg ist.“

Pinterest
Mirja Du Mont verlässt „Unter uns“

An erster Stelle stehen allerdings erstmal andere Projekte. „Jetzt habe ich erst mal die Sommermonate frei, weil ich mit meinem Sohn jetzt viel unternehme und der jetzt sechs Wochen Ferien hat. [...] Und ich bin ja fest im Team von „Hot oder Schrott“, das geht dieses Jahr natürlich auch weiter.“ Wir freuen uns schon darauf!