• Home
  • Stars
  • Kurz vor „Fernsehgarten“-Auftritt: Das sagte Andrea Kiewel zu Luke Mockridge

Kurz vor „Fernsehgarten“-Auftritt: Das sagte Andrea Kiewel zu Luke Mockridge

16. September 2019 - 10:32 Uhr / Katja Papelitzky

Luke Mockridge sorgte mit seinem letzten Auftritt im „ZDF Fernsehgarten“ für einen Skandal. Jetzt wurde bekannt, was Andrea Kiewel zu Luke Mockridge vor dem Auftritt gesagt haben soll. 

Luke Mockridge (30) schockierte das „ZDF Fernsehgarten“-Publikum im August mit seinen schlechten und unangebrachten Witzen. Wie ein Video von „Luke! Die Greatnightshow“ zeigt, herrschte vor dem Skandalauftritt noch gute Stimmung zwischen Luke Mockridge und Andrea Kiewel (54).  

Als die Moderatorin den Comedian im Backstage-Bereich aufsuchte, begrüßte sie dieser freundlich und wies sie darauf hin, dass gerade gedreht werde. Andrea Kiewel reagierte daraufhin gelassen. „Macht mir gar nichts aus. Ich freue mich sehr. Ehrlicherweise verehre ich deinen Vater mehr als dich“, so die Moderatorin. 

Kurz vor „ZDF-Fernsehgarten“-Eklat: Luke Mockridge hat schlechtes Gewissen gegenüber Andrea Kiewel

Nach dem gemeinsamen Scherzen wünschte Andrea Kiewel Luke Mockridge noch viel Erfolg für seinen Auftritt. Kurz vor dem Eklat soll der Comedian dann doch noch ein schlechtes Gewissen gegenüber Kiwi bekommen haben. „Die Kiwi ist immer so nett. Die arme Kiwi“, so Luke Mockridge. Abgehalten hat ihn dies allerdings nicht, seinen Peinlichauftritt durchzuführen.

Luke Mockridge äußert sich zu seinem „Fernsehgarten“-Auftritt

Der 30-Jährige hatte mit weiteren Konsequenzen zu kämpfen. So wurde nach dem „Fernsehgarten“-Auftritt eine Anzeige gegen Luke Mockridge wegen Beleidigung erhoben.

„ZDF Fernsehgarten“-Eklat hat sich für Luke Mockridge gelohnt

Dennoch scheint sich der „ZDF Fernsehgarten“-Auftritt gelohnt zu haben. So sagte Luke Mockridge im Sat.1-Interview: „Auch wenn das gar nicht unser Ziel war: PR-technisch ist es perfekt für uns gelaufen. Mehr Aufmerksamkeit für meine Person und für unsere Sendung kann man gar nicht bekommen.“  

Das machte sich auch in den Quoten seiner ersten Folge der Sendung „Greatnightshow“ bemerkbar. Mit einem sehr guten Marktanteil von 12,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen konnte der Comedian durchaus zufrieden sein. 1,39 Millionen Zuschauer schalteten in Sat.1 zur „Greatnightshow“ insgesamt ein.