• Home
  • Stars
  • Kurt Cobains Cardigan für Rekordsumme versteigert

Kurt Cobains Cardigan für Rekordsumme versteigert

Kurt Cobain war in seiner Jugend zeitweise obdachlos
29. Oktober 2019 - 19:01 Uhr / Vanessa Stellmach

Vor 25 Jahren nahm sich Kurt Cobain das Leben. Durch seine Musik bleibt der Nirvana-Frontmann jedoch für immer lebendig und ist heute Kult – genauso wie ein besonderes Kleidungsstück des Sängers. Kurt Cobains Cardigan wurde aktuell für eine Rekordsumme versteigert.

Die legendäre Strickjacke von Kurt Cobain (†27) wurde vor Kurzem für eine Rekordsumme von etwa 300.000 Euro versteigert, wie das Auktionshaus Julien's Auctions mitteilte. 

Curt Cobains Cardigan erreicht Rekordsumme 

Laut dem Auktionshaus wurde noch nie ein vergleichbares Kleidungsstück für solch eine Summe versteigert. Der vorherige Besitzer kaufte die Jacke 2015 für verhältnismäßig läppische 137.500 Dollar.

Kurz Cobains Cardigan

Über die Jacke sagt Darren Julien, der Chef des Auktionshauses zu „Rolling Stone“: „Es ist sehr wichtig, dass wir sie (Jacke) nicht waschen. Da sind immer noch Flecken da. Es gibt sogar Brandlöcher, die noch zu sehen sind.“ 

Kurt Cobain trug den Cardigan fünf Monate vor seinem Tod 1994 bei einem MTV-Unplugged-Konzert. Auch die Gitarre der Sängers, der leider zum Club 27 zählt, wurde einst für 340.000 Dollar versteigert. Mit dabei war auch ein handgeschriebener Brief von Kurt Cobains Witwe Courtney Love (55).