Jahrelang Teil einer Sekte

Kult-Mitglied: „Smallville“-Star Allison Mack verurteilt

„Smallville“-Star Allison Mack wurde verurteilt

Schlechte Nachrichten für „Smallville“-Star Allison Mack. Die Schauspielerin wurde jetzt zu einer Haft- und Geldstrafe verurteilt.

Man kennt sie aus der Serie „Smallville“: Allison Mack (38). Sie verkörperte dort zehn Staffeln lang die Rolle der „Chloe Sullivan“. „TMZ“ berichtet jetzt, dass das Kult-Mitglied zu drei Jahren Haft und einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 US-Dollar verurteilt wurde.

„Smallville“-Star Allison Mack machte Frauen für Sex-Sekte sexuell gefügig

Allison Mack warb jahrelang Frauen für Keith Raniere (60) an, den Führer der Sex-Sekte NXIVM und machte sie sexuell gefügig. Die Frauen sollen missbraucht und mit den Initialen des Sekten-Führers gebrandmarkt worden sein. Für ihre Taten erklärte Mack sich bereits 2019 schuldig.

Eine längere Haftstrafe soll Mack aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit den Behörden und ihren Entschuldigungen bei den Opfern in Form eines Schreibens nicht bekommen haben, wie die Staatsanwaltschaft zuvor andeutete. „The Hollywood Reporter“ zitiert eine Passage aus dem Schreiben: „Es ist jetzt von größter Bedeutung für mich, aus tiefstem Herzen zu sagen, dass es mir Leid tut“.

Allison Mack war zunächst selbst Opfer von Ranieres Machenschaften, bevor sie für ihn Frauen anwarb, die teilweise sogar noch minderjährig waren. Für ihre Taten geht der Star jetzt hinter Gitter, eine vorzeitige Entlassung von Allison Mack sei nur unter strengen Auflagen möglich.