Thema Brustkrebs

Krebskranke Shannen Doherty schockt mit neuem Foto

Shannen Doherty teilt Bilder ihrer Chemotherapie

Bei Shannen Doherty ist der Brustkrebs zurückgekehrt. Um das Thema in das Bewusstsein der Menschen zu rücken, teilt die Schauspielerin jetzt schockierende Fotos.

  • Shannen Doherty kämpft gegen den Krebs
  • Jetzt teilt die Schauspielerin auf Instagram zwei krasse Schnappschüsse
  • Diese zeigen, wie schlimm die Krebs-Erkrankung tatsächlich ist

2015 erkrankte Shannen Doherty (50) das erste Mal an Brustkrebs. Nachdem sie den Krebs besiegt hatte, tauchte dieser erneut auf. Diesmal ist er allerdings nicht zu stoppen.

Jedes Jahr im Oktober gibt es einen internationalen Anlass, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Brustkrebs in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Darauf möchte nun auch die „Beverly Hills, 90210“-Schauspielerin aufmerksam machen, wie ihr im Video sehen könnt.

Shannen Doherty teilt ehrliche Bilder von der Chemotherapie

Shannen Doherty zeigt in einem Instagram-Post zwei ehrliche Bilder von sich, die sie während ihrer Chemotherapie zeigen. Auf einem davon sieht man die Schauspielerin ohne Haaren und mit Nasenbluten. 

„Ist alles hübsch? NEIN, aber es ist wahr und ich hoffe, dass wir alle besser ausgebildet werden und mit dem Aussehen von Krebs vertraut gemacht werden. Ich hoffe, ich ermutige die Menschen, sich Mammografien zu unterziehen, sich regelmäßig untersuchen zu lassen, die Angst zu überwinden und sich allem zu stellen, was vor Ihnen liegt“, schreibt sie in ihrem Beitrag.

„Ich war auch mehr als müde. Ich munterte mich auf, indem ich einen lustigen Pyjama anzog, den mir meine Freundin Kristy geschenkt hatte. Hat er mich wirklich aufgeheitert? Jawohl!!“, so Shannen weiter. Den lustigen Pyjama postet die Schauspielerin ebenfalls mit in den Beitrag.

Inzwischen ist Shannen Doherty im 4. Stadium ihrer Brustkrebserkrankung, doch an Aufgeben denkt sie noch lange nicht – sie kämpft weiter. „Ich möchte einfach so tun, als hätte ich nichts abzuhaken, weil ich weiterkämpfen werde, um am Leben zu bleiben“, erzählte Shannen Doherty kürzlich bei „Good Morning America“.

Auch interessant: