• Home
  • Stars
  • Kofi Annan (†80): Die Stationen seines Lebens
19. August 2018 - 11:43 Uhr / Sophia Beiter
Ehemaliger UN-Generalsekretär ist verstorben

Kofi Annan (†80): Die Stationen seines Lebens

Bis zum Jahr 2006 war Kofi Annan UN-Generalsekretär

Der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan ist tot. Für viele wird er aufgrund seines unerschöpflichen Kampfes für den Frieden immer unvergesslich bleiben. Wir haben für euch die wichtigsten Stationen aus Kofi Annans Leben zusammengefasst. 

Kofi Annan (†80) ist gestorben. Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen, der im Jahr 2006 sein Amt niedergelegt hatte, wurde 80 Jahre alt. Er verstarb nach kurzer Krankheit im Kreise seiner Familie in der Schweiz.

Bis zu seinem Tod engagierte er sich für den Frieden auf der Welt und äußerte sich immer wieder kritisch zum derzeitigen Weltgeschehen.

Kofi Annan verstarb im Alter von 80 Jahren

- Geburt Kofi Annans am 8. April 1938 in der ehemaligen britischen Kronkolonie Goldküste (Teile der spätere Republik Ghana) 

- Ausgezeichnete Ausbildung auf einem Elite-Internat und Studium der Volkswirtschaft in den USA und in der Schweiz

- Koordination von 16 UN-Missionen als Untergeneralsekretär für Friedenssicherung

- Völkermord in Ruanda im Jahr 1994 und Massaker von Srebrencia (Bosnien-Krieg) im Jahr 1995: Kofi Annan wurde vorgeworfen, nicht genug getan zu haben, um die Völkermorde zu verhindern  

- Amtsantritt als UN-Generalsekretär im Jahr 1997

- Reformen nach seinem Amtsantritt: Stärkung des Sicherheitsrats, Schaffung einen neuen Nothilfefonds und Überarbeitung des UN-Systems für bessere Blauhelmeinsätze

- Wiederwahl zum UN-Generalsekretär im Jahr 2001

- Auszeichnung mit dem Friedensnobelpreis im Jahr 2001 

- Amtsniederlegung als UN-Generalsekretär im Jahr 2006

- Weiteres Engagement als Vermittler im Syrien-Krieg, bei den Wahlen in Kenia im Jahr 2008 und im Kampf um die Menschenrechte und die Demokratisierung in Myanmar

- Arbeit als Sondergesandter der Vereinten Nationen im Jahr 2012

- Veröffentlichung seiner Autobiographie „Ein Leben in Krieg und Frieden“ im Jahr 2013

stars