• Home
  • Stars
  • „Köln 50667“: Mel spricht über ihre Gefühle zu Alex
13. Dezember 2016 - 17:42 Uhr / Fabienne Claudinon
Nach Schussverletzung

„Köln 50667“: Mel spricht über ihre Gefühle zu Alex

Chantal verlässt Köln, um ein neues Leben in Kambodscha zu starten

"Köln 50667"-Stars an Chantals Abschiedsfeier

Bei „Köln 50667“ kommen gerade schwierige Zeiten auf Alex zu. Der Kunstbar-Besitzer wurde angeschossen und schwebt nun in Lebensgefahr. Mel, Jule und ihr Sanitätsteam bringen Alex ins Krankenhaus. Dabei erlebt Mel einen magischen Moment mit Alex. Nun spricht sie erstmals über dieses besondere Erlebnis.

Der Schock bei „Köln 50667“ sitzt tief. Alle bangen um Alex‘ Leben. Der Kunstbar-Besitzer wurde angeschossen und schwebt jetzt in Lebensgefahr. Seine Freunde sind sehr besorgt um ihn. Alex‘ Tochter Anna lässt sogar alles stehen und liegen, als sie von der Verletzung ihres Vaters hört und fliegt zurück nach Köln. Doch bei einer spielen die Gefühle komplett verrückt. Mel hatte einen ganz besonderen Moment, als Alex auf ihrer Sanitätstrage ins Krankenhaus gebracht wurde. Seitdem geht ihr das Kölner-Urgestein nicht mehr aus dem Kopf. Auf Facebook postet die attraktive Sanitäterin nun ein Video, in dem sie über ihre Gefühle zu Alex spricht.

„Die Sache mit Alex geht mir echt nah. Eigentlich kann ich immer Abstand zu den Patienten wahren. Aber irgendwie krieg ich ihn nicht aus dem Kopf. Irgendwas ist da“, gesteht Mel. Das hört sich ganz so an, als ob die Blondine Gefühle für Alex hätte. Wie sich die Gefühle von Mel entwickeln und ob Alex überlebt, seht ihr immer werktags um 18.00 Uhr bei „Köln 50667“ auf RTL II.